Ausgerüstet für den Schneefall

THW setzt auf neues MessgertHomberg. Die momentane Wetterlage in ganz Deutschland zeigt, dass Schnee nicht nur winterliche Freude bereitet, sond

THW setzt auf neues Messgert

Homberg. Die momentane Wetterlage in ganz Deutschland zeigt, dass Schnee nicht nur winterliche Freude bereitet, sondern auch zur Gefahr werden kann. Auf den Straen sorgt die weie Pracht fr Chaos, und als Lawine und Dachlast kann sie unerwartete Schden anrichten. Diese Gefahren will das Technische Hilfswerk Homberg jetzt eindmmen. Ein neu angeschafftes Schneelastmessgert soll helfen, Gefahren rechtzeitig zu erkennen und notwendige Manahmen einleiten zu knnen. Es dient unter anderem zur Beurteilung der Sicherheit von Dachkonstruktionen. Mithilfe des Gertes kann eine schnelle Wertung der Schneemenge auf Dchern gegeben werden.

Das soll unerwartete Dacheinstrze verhindern. Das THW Homberg wurde speziell fr die Arbeit mit den Messgertschaften geschult. Das Ergebnis: Die Kreisstadt hat nun einen voll einsatzfhigen und rund um die Uhr verfgbaren Schneelastmesstrupp, der auf Anfrage den ffentlichen Behrden, Unternehmen sowie Privatpersonen zur Verfgung steht.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.thw-homberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.