Austausch im Sinne Da Vincis - Bulgarische Berufsschullehrer zu Gast

Fritzlar. Im Rahmen des Programms "Leonardo Da Vinci"der Europäischen Union waren elf bulgarische Berufsschullehrer der Fachrichtung Elektr

Fritzlar. Im Rahmen des Programms "Leonardo Da Vinci"der Europäischen Union waren elf bulgarische Berufsschullehrer der Fachrichtung Elektrotechnik aus Kardzhali zum zweiten Mal an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Fritzlar zu Gast. Das Hauptziel des siebentägigen Besuchs war der Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten aus verschiedenen europäischen Ländern. Auf diese Weise soll die Kenntnis der verschiedenen europäischen Berufsbildungssysteme erhöht und ihre Modernisierung durch gegenseitiges Lernen gefördert werden.Als Gastgeschenk überbrachten die bulgarischen Kollegen eine Urkunde ihres Bildungsministeriums, mit der das gemeinsame Projekt des Jahres 2009 "Partnerschaft in der Bildung" ausgezeichnet worden sind. Im Rahmen des diesjährigen Projekts "Erneuerbare Energien in der beruflichen Bildung" analysierten sie gemeinsam mit den Kollegen aus Fritzlar die jeweiligen Lehrpläne und erarbeiteten Möglichkeiten für eine umweltorientierte internationale berufliche Bildung. Thematisiert und besichtigt wurden u.a. ein Wasserkraftwerk in Hemfurth, eine Windkraftanlage in Sachsenhausen sowie Unternehmen der Solarbranche in Sandershausen und Giflitz. Die betreuenden Lehrer Marco Pelz und Dirk Kusche sind sich sicher, dass von dem Länder übergreifenden Austausch über die beruflichen Bildungssysteme Bulgariens und Deutschlands die Kolleginnen und Kollegen beider Schulen profitieren. Zukünftig soll die Zusammenarbeit noch intensiviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Das Schwimmbad in Schwalmstadt profitiert vom hessischen Förderprogramm SWIM.
Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Am 21. und 22. August heiß es noch einmal "Vorhang auf für Autokino".  Nach dem Erfolg im Mai gibt es Ende August „Bohemian Rhapsody“ und „25 km/h“ zwei weitere …
Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Schwalmstadt sei eine der schönsten Städte gewesen, die sie bei ihrer Tour auf Grimms Spuren von Kassel bis nach Hanau gesehen haben. Deshalb kamen Neele Rother und …
Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.