Baby bei Unfall verletzt

+

Gudensberg. 18-Jähriger aus Haldorf übersah das Auto einer Familie aus Wolfershausen - vier Insassen verletzt

Gudensberg. Am späten Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Straße von Gudensberg nach Deute in Höhe des "Kasseler Kreuzes" ein Unfall mit zwei PKW. Hierbei wurden die vier Fahrzeuginsassen, darunter ein sieben Monates altes Baby, leicht verletzt.Ein 18 jähriger Autofahrer aus Edermünde-Haldorf fuhr mit seinem PKW von Gudensberg in Richtung Deute und wollte am "Kasseler Kreuz" links in Richtung Dissen abbiegen. Einen entgegenkommenden Pkw, der von Deute kommend, ebenfalls nach rechts in Richtung Dissen abbiegen wollte, lies er noch passieren. Den folgenden Pkw einer Familie aus Felsberg-Wolfershausen, die mit ihrem sieben Monate alten Baby in Richtung Gudensberg unterwegs war, übersah der 18-Jährige und nahm ihr beim Linksabbiegen in Richtung Dissen die Vorfahrt.Bei dem folgenden Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurden alle vier Insassen leicht verletzt. Ein Notarzt und eine Kinderärztin sowie die Besatzungen von zwei Rettungswagen versorgten die Patienten an der Unfallstelle. Alle vier Insassen wurden zur weiteren ambulante Behandlung und Untersuchungen in Krankenhäuser nach Fritzlar und Kassel eingeliefert.Die Feuerwehr Gudensberg war mit 12 Feuerwehrleuten vor Ort im Einsatz. Die Kameraden übernahmen die Absicherung der Unfallstelle, stellten den Brandschutz sicher und entfernten Trümmer sowie ausgelaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Lange Straße: 61-Jähriger wurde bei Raubüberfall mehrmals ins Gesicht geschlagen

Zwei vermummte Männer überfielen am Sonntagabend einen 61-Jährigen und dessen 58-jährige Freundin in deren Homberger Wohnung in der Lange Straße.
Homberger Lange Straße: 61-Jähriger wurde bei Raubüberfall mehrmals ins Gesicht geschlagen

Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

„CeresAward“ für 27-jährigen Junglandwirt – „Volke hat immer das Tierwohl im Blick“, sagt die Jury
Fritzlarer Martin Volke ist Deutschlands bester Schweinehalter

25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

Von ihrer Sorte gibt es nur wenige. Mit Engagement und frischen Ideen möchte sie ihr Unternehmen erfolgreich führen.
25-jährige Neukirchenerin leitet Garten- und Landschaftsbauunternehmen

Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Weil‘s zu oft kracht: K 28 bis Dezember 2020 nicht befahrbar – Gründe für die Unfälle sollen erforscht werden 
Elfershäuser Kreuz wegen Unfällen gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.