Bald auf der Pirsch

+

Schwalm-Eder. Die Jägerausbildung neigt sich dem Ende

Melsungen. Die Jägerprüfung 2014 rückt näher und die Jungjäger-Anwärter hatten die Gelegenheit, das erlernte Wissen in der Praxis zu überprüfen.  Zu diesem Zweck haben sich einige nordhessische Jagdvereine zusammengeschlossen und eine Arbeitsgemeinschaft für die Jägerausbildung gegründet.

Um bei den angehenden Jungjägern eventuell vorhandene Wissenslücken zu erkennen, veranstalten die Kreisjagdvereine der Arbeitsgemeinschaft einige Wochen vor der eigentlichen Prüfung sogenannte Pirschpfade. Dort können sich die Teilnehmer "pirschend" von Stand zu Stand vorarbeiten und Fragen zu den einzelnen Sachgebieten beantworten. Die Fragen werden an den einzelnen Ständen mit vielen Exponaten, Trophäen und weiterem Anschauungsmaterial praktisch unterstützt.

Der laufende Ausbildungslehrgang wird  Ende April die Jägerprüfung ablegen. Der Kreisjagdverein startet im Juli 2014 mit einem neuen Ausbildungskurs.

Weitere Informationen gibt es unter www.kjv-melsungen.de  oder beim Ausbildungsleiter der KJV Melsungen, Fred Eckert, 0 17 17 96 83 47.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Grundhafte Sanierung der K 21 zwischen Gensungen und Heßlar hat begonnen - insgesamt wird bis November gebaut.
Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Es gehört zu Obergrenzebach einfach dazu und das seit nunmehr sechs Jahrzehnten. In diesem Jahr feiert das Gasthaus Richardt sein 60 jähriges Bestehen. Geplant war eine …
Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Schwalm-Eder-Kreis: Die 1.800 Beschäftigten geben Vollgas.
Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Tat geschah um 1.22 Uhr in der Nacht zu Samstag.
Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.