„Bei mir ist das Herz mit dabei“: Eva Holzer-Holfeld ist Alltagsbegleiterin bei der AWO

+
Eva Holzer-Holfeld ist von Anfang an dabei und kümmert sich als Alltagsbegleiterin um die Belange der Bewohner.

Wabern. „Das allerschönste Erlebnis, was ich in Erinnerung behalten habe, war Weih- nachten 2017, als mir einer unserer ersten Bewohner eine Karte überreichte, in der er schrieb, dass er sich bei uns im AWO-Altenzentrum wie zu- hause und gut aufgehoben fühlt“, erzählt Eva Holzer-Holfeld, die seit April 2017 Alltagsbegleiterin in Wabern ist. Die 59-Jährige aus Homberg ist mit dem Herzen dabei, um- sorgt die Bewohner der vier Hausgemeinschaften und hat immer ein offenes Ohr für sie.

„Für mich ist es hier wie eine Familie. Die Bewohner und Angehörigen verlassen sich auf uns, es ist keine Fließbandarbeit, die wir leisten. Wir tragen eine soziale Verantwortung, denn man geht aufeinander ein, unterstützt sich gegenseitig und kümmert sich einfach. Wenn die Bewohner sagen, dass es ihnen gut geschmeckt hat, dann macht die Arbeit gleich noch mehr Spaß“, so die verheiratete Hombergerin, die als gelernte Konditorin mit den Bewohnern leidenschaftlich gerne Kuchen und Plätzchen backt. Für jede der vier Gruppen im Altenzentrum wird eingekauft und gekocht. Jeder Bewohner ist bei der Erstellung des Speiseplans mit eingebunden, kann Wünsche äußern und wird beim Kochen mit einbezogen – wie in einer echten Familie.

Mehr über die AWO Nordhessen hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

In den vergangenen Tagen wurden Homberger Opfer von Trickbetrügerinnen, Einbrechern und sogar vermeintlichen Autodieben. Nur die Autodiebe waren nicht erfolgreich.
Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Schrecksbach hat eine wahnsinnige Rocknacht hinter sich. Im altehrwürdigen Mylord stand niemand Geringeres auf der Bühne als Glamrocker John Diva. Kein Wunder: Die Bude …
Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Eigentlich war alles im Zeitplan, doch dann ließ sich die Christbaumtanne für den Kasseler Weihnachtsmarkt nicht unter 5,50 Meter Breite zurren.
Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.