Bernd Heßler empfängt EU-Spitzenkandidatin

Bernd Heßler ist stolz, dass eine Politikerin aus der Region ins EU-Parlament einziehen will. Foto: Wagner
+
Bernd Heßler ist stolz, dass eine Politikerin aus der Region ins EU-Parlament einziehen will. Foto: Wagner

Borken. Gestern tourte die Spitzenkandidatin der SPD für das EU-Parlament durch den Kreis. Der Besuch bei Bernd Heßler war Highlight für beide Seiten.

Borken. Ein Stück Europa kehrte gestern mit dem Besuch von Martina Werner in die Stadt ein. Bürgermeister Bernd Heßler empfing die Spitzenkandidatin der SPD für das Europäische Parlament im Rathaus. Als kleines Gastgeschenk überreichte der Rathauschef Martina Werner ein Buch über die Stadt, mit einer persönlichen Widmung. Und noch eine Überraschung hatte Heßler im Gepäck: Stolz verkündete er, dass die Stadt Borken für ihre herausragende Leistung zur Förderung des europäischen Gedankens die Ehrenplakette des Europarats erhalten wird. Die Ehrenplakette gilt als Vorstufe zum Europapreis, der höchsten Auszeichnung, die der Europarat vergibt. "Borken wurde als vierte Stadt, neben Bayreuth, Marktheidenfeld und Unterhaching ausgewählt. Es macht uns schon zeimlich stolz, mit solch drei bekannten Städten auf einer Stufe zu stehen", sagt Heßler. Borken war die letzte Station auf Martina Werners Tagestour quer durch den Schwalm Eder-Kreis."Ich trete ein für die Interessen Nordhessens in der EU." Nordhessen als liebens- und lebenswerte Region benötigte eine starke Stimme in Brüssel. Dafür will sich die Spitzenkandidatin aus Kassel im EU-Parlament einsetzen. "Bürgernähe" habe dabei oberste Prämisse. "Dafür müssen die Aufgaben dort erledigt werden, wo sie anfallen und nicht fernab von Kommune, Stadt, oder Land, zentral von Brüssel aus", stellt Werner klar.Auch für Jugendliche müsse Europa wieder mehr Perspektiven schaffen. Europaweit seien 7,5 Millionen junge Menschen arbeitslos. Jeder Jugendliche solle innerhalb von vier Monaten ein Angebot für einen Job, eine Ausbildung oder ein Praktikum erhalten. Für diese "Jugendgarantie" will sich Werner im Parlament in Brüssel vor Ort stark machen.

Bis zur Europawahl am Sonntag, 25. Mai, setzt Werner ihre Tour quer durch Hessen fort. Alle Termine und weitere Informationen auf:www.martina-werner.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.