Das Beste der 70er und 80er: Alte Helden rocken die Fritzlarer Stadthalle

Fritzlar. Bereits zum siebten Mal laden die Alten Helden zum großen Jahresabschlusskonzert am 29. Dezember ab 20 Uhr in die Fritzlarer Stadthalle ei

Fritzlar. Bereits zum siebten Mal laden die Alten Helden zum großen Jahresabschlusskonzert am 29. Dezember ab 20 Uhr in die Fritzlarer Stadthalle ein.

Der Rock-Event "Best of 70th and 80th" ist mittlerweile nicht mehr aus der nordhessischen Kulturszene wegzudenken. Unter dem Motto "Sehen, gesehen werden und zusammen fröhlich sein" mutierte die Veranstaltung zum großen Fest der Generationen.

Ein Erfolgsgarant sind natürlich auch die exzellenten Musiker, die das alte Jahr mit dem gemeinsamen Abschlusskonzert ausgelassen verabschieden. Wer auf gute handgemachte Rockmusik steht und einen Abend unter Freunden verbringen will, der sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen.

Auch dieses Jahr sind Nordhessens Spitzenmusiker am Werke mit fünf Bands. Insgesamt 30 Musiker werden die Stadthalle zum Grooven bringen. Dass Rockmusik auch mit zwei Leuten spielbar ist, beweisen eindrucksvoll die beiden Herren "Müller & Friend". Bereits beim Fritzlarer Stadtfest hat das Duo die Festbesucher mit ihren eigenwilligen Interpretationen der Welthits von Jack Johnson, Supertramp oder Red Hot Chili Peppers verblüfft. Auf jeden Fall werden die Beiden für mächtig Stimmung sorgen mit ihren Motto,"reduce to the max".

Geballte Frauenpower

Die Babyhelden "Flash Bat in the Roof" und deren Frontfrau, Kim Herrmann, werden Rocksongs von Melissa Etheridge, Neill Young, und Pink mit geballter Frauenpower zur Darbietung bringen. Ob Kim wieder einen "Little Rocker Inside" hat und mit der Kraft der zwei Herzen "Like the way it is" von der Bühne schmettert, wird man sehen.

Was wäre "Best of 70th and 80th" ohne die Oldie-Band Chip n’ Steel?! Sie werden diesmal in großer Besetzung ihre Songs zum Besten geben. Man darf gespannt sein, welche Künstler von der Rockröhre Michael Dippel und seinen Mannen interpretiert werden, auf jeden Fall nahe am Original aber letztendlich doch wieder typisch Chip n’ Steel.

Für den tropischen Flair beim "Fest der Generationen" sorgt die Rockformation San-a-tana. Sie wurde vor sieben Jahren extra für diesen Event gegründet und sollte eigentlich nur einmal Songs von Carlos Santana zur Darbietung bringen. Bei diesem einen Mal ist es nicht geblieben, denn mittlerweile gelten sie als Deutschlands beste Santana-Coverband und sind ein fester Bestandteil der Nordhessischen Musikszene geworden. Mit zwei Sängern am Start, werden sie garantiert die Hüften der Zuhörer zum Schwingen bringen.

Einen super Abschluss  bietet Nordhessens Cover-Band Nummer eins, die Steven Stealer Band. Ob Uriah Heep, Deep Purple, Kansas oder Eagles, es ist immer wieder eine Freude, den Musikern um die Rockröhre Mike Gerhold zuzuhören.

Seit sieben Jahren steht die Party für stabile Preise mit acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse. Die Vorverkaufstellen in Fritzlar sind: Intersport Theis, Musik Faupel, Uschi’s Wollstube und Turmschänke, in Homberg im Mokkasinn, in Bad Wildungen bei Expert Lisboa. Vorbestellungen und Fragen sind möglich unter bestof7080@aol.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren
Hersfeld-Rotenburg

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.