Mit den besten Wünschen aus der „Heimat“

Seit 35 Jahren verbindet die Zweite Kompanie des Jgerregimentes 1 (Bundeswehrstandort Schwarzenborn) und die Stadt Neukirchen eine enge Freundsc

Seit 35 Jahren verbindet die Zweite Kompanie des Jgerregimentes 1 (Bundeswehrstandort Schwarzenborn) und die Stadt Neukirchen eine enge Freundschaft. Dies ist damit die erste und lteste Patenschaft einer Einheit der Bundeswehr und einer der Kommunen rings um den Standort Schwarzenborn. Bald geht es fr die Soldaten auf Auslandseinsatz nach Afghanistan. Sie nehmen mit: Die besten Wnsche der Neukirchener fr eine sichere Heimkehr. Im Rahmen eines Familientages konnten Hauptmann Ulf Hoffmann, Chef der Zweiten Kompanie des Jgerregimentes 1, und Hauptfeldwebel Oliver Zyskowski neben den Soldaten der Zweiten Kompanie auch deren Angehrige zu einem Verabschiedungstreffen auf dem Bundeswehrgelnde Schwarzenborn begren. Brgermeister Klemens Olbrich verabschiedete die Soldaten mit den Worten: Ich bin mir sicher, dass sie fr die Herausforderungen bestens gewapnet sind. Wir wnschen ihnen einen erfolgreichen Einsatz, umsichtiges Handeln sowie viel Soldatenglck. Abschlieend uerte er den Wunsch, dass alle Soldaten gesund heimkehren mgen und berreichte Hauptmann Hoffmann und Hauptfeldwebel Zyskowski ein Schild der Patenstadt Neukirchen als Zeichen der Verbundenheit zur Heimat.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Nach der Meldung von 22 Corona-Infizierten im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" stellt das DRK jetzt richtig, dass nicht ein Kurzzeitpflegegast das Virus ins Haus …
Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Wegen der Corona-Pandemie müssen auch das für Juni geplante Lichterfest und der erste Nachtmarkt in Homberg abgesagt werden.
Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Ein Mountainbike im Wert von 2.300 Euro wurde am vergangenen Donnerstag aus einem Carport im Gudensberger Villaweg gestohlen.
Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.