Betrug auf hohem Niveau

Kriminalhauptkommissar Giesa zur Sicherheit im LandkreisVon DR. SVEN HILBERTSchwalm-Eder / Bad Zwesten. Ganz im Zeichen der Prvention stan

Kriminalhauptkommissar Giesa zur Sicherheit im Landkreis

Von DR. SVEN HILBERT

Schwalm-Eder / Bad Zwesten. Ganz im Zeichen der Prvention stand die Veranstaltung, zu welcher der rtliche Seniorenbeirat in das Bad Zwestener Kurhaus eingeladen hatte. Reinhard Giesa, Pressesprecher der Polizeidirektion in Homberg, referierte ber die Sicherheit im Schwalm-Eder-Kreis. Zu Beginn stand ein umfassender berblick ber die Entwicklung der unterschiedlichen Straftaten. Dieser lie den Schluss zu, dass es sich im heimischen Kreis noch relativ sicher lebt, denn die meisten Delikte sind mehr oder weniger rcklufig. Zugenommen haben vor allem die Betrgereien. Betrug bleibt auf hohem Niveau, betonte der Kriminalhauptkommissar, der anschlieend zum Einbruchsschutz berging. Die Zuhrer waren sichtlich verblfft, als sie erfuhren, dass die meisten handfesten Einbrche mit einem gewhnlichen Schraubenzieher erfolgen. Wer es kann, macht es in 20 Sekunden, so Giesa ber den Zeitraum, den ein normales Fenster einem gebten Langfinger zu widerstehen vermag.

Reichhaltiger Erfahrungsschatz

Er erklrte auch, an welchen Stellen die Einbrecher am liebsten ihren Einstieg ins Gebude whlen. Rckwrtige Balkon- und Terasseneingnge, die oftmals weder von den Nachbarn noch von der Strae aus eingesehen werden knnen, wirken besonders einladend. Im Folgenden spannte Giesa einen weiten Bogen, der von Autoaufbrchen und Trickdiebsthlen bis hin zur Manipulation von Geldautomaten reichte. Seine Ausfhrungen verdeutlichte der Kriminalist mit vielen Kostproben aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz. Auerdem gab er auch jede Menge Tipps, wie man Langfingern und anderen Spitzbuben das Leben schwer machen kann. Die lebhaften Eindrcke hinterlieen bei so manchem Anwesenden mehr als nur ein nachdenkliches Kopfschtteln, denn beim genauen Hinschauen erweisen sich viele Betrgerfallen als berraschend einfach und simpel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Das Medizinische Versorgungszentrum nutzt die 5.250 Euro, um kleinere Investitionen zu tätigen.
MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.