Ergebnis des Blitz-Marathons im Schwalm-Eder-Kreis

2.090 Fahrzeuge wurden beim Blitz-Marathon gemessen. Fünfmal mussten die Beamten ein Fahrverbot erteilen.

Schwalm-Eder. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 262 Verkehrsunfälle mit der Unfallursache "nicht angepasster Geschwindigkeit" registriert. Hierbei sind ein Menschen getötet, 35 schwer- und 100 Personen leichtverletzt worden. Ein Grund mehr, solche Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.

Das Ergebnis des diesjährigen Blitz-Marathons: Bei 2.090 gemessenen Fahrzeugen wurden 169 Ordnungswidrigkeitsverstöße festgestellt, wobei 150 im Verwarngeld- und 19 Fahrzeuge im Bußgeldbereich anzusiedeln sind.

Fünf Verstöße haben neben einem Bußgeld ein Fahrverbot zur Folge. Als Highlights des diesjährigen Marathons ist eine gemessene Geschwindigkeit von 126 km/h in einer 70-Zone und eine festgestellte Geschwindigkeit von 85 km/h bei einem Mofa 25 zu benennen. Dieser Verstoß zieht eine Verkehrsstrafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach sich.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A 7: Wohnwagen Gespann geriet ins Schleudern

Heute Nachmittag kam es zu einem Unfall auf der A 7.
Unfall auf der A 7: Wohnwagen Gespann geriet ins Schleudern

Ehepaar Gömpel aus Treysa beim Hessentag ausgezeichnet

Grund zur Freude für Marlene und Horst W. Gömpel aus Treysa: Beim Hessentag bekamen die beiden den Preis "Flucht, Vertreibung, Eingliederung" überreicht.
Ehepaar Gömpel aus Treysa beim Hessentag ausgezeichnet

Schwer verletzte Person: Motorrad kollidiert mit Auto

 Gestern Abend kam es zu einem schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto.
Schwer verletzte Person: Motorrad kollidiert mit Auto

Speerwerfer Henri Alter und das MT-Staffel-Quartett standen im Finale der deutschen U23-Meisterschaften

Melsunger U23-Leichtathleten setzen bei Deutschen Meisterschaften in Leverkusen zwei Ausrufezeichen.
Speerwerfer Henri Alter und das MT-Staffel-Quartett standen im Finale der deutschen U23-Meisterschaften

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.