Brand in einer Physiopraxis: Fango Ofen löst Feuer aus

Am heutigen Morgen kam es zu einem Brand in einer Physiopraxis. Ein Fango Ofen soll der Auslöser sein.

Knüllwald - In den Morgenstunden des 07. Oktobers kam es zu einem Brand in einem Geschäftshaus in Knüllwald-Remsfeld im Schwalm-Eder Kreis. Gegen 8.30 Uhr meldeten Zeugen über Notruf eine starke Rauchentwicklung aus einem Geschäftshaus in Remsfeld. Die vor Ort eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei lokalisierten die Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes, in einer dort befindlichen Physiopraxis. Im Objekt konnte festgestellt werden, dass vermutlich ein Fango Ofen der Praxis Auslöser der Rauchentwicklung war. Dieser hatte aus bislang unbekannten Gründen Feuer gefangen und musste abgelöscht werden. Als Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen.

Im Einsatz befinden sich zurzeit Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizeistation Homberg/Efze Die Löscharbeiten dauern noch an.

Der Sachschaden wird durch die Feuerwehr derzeit auf rund 150.000 Euro geschätzt. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Pott in den Knüll: Familie Scholz verbringt seit über 20 Jahren ihren Urlaub in Waßmuthshausen

Sie können vom Rotkäppchenland nicht genug bekommen: Seit über 20 Jahren verbringen Irmgard und Dr. Wolf Rüdiger Scholz aus Herne ihren Urlaub im Homberger Stadtteil …
Vom Pott in den Knüll: Familie Scholz verbringt seit über 20 Jahren ihren Urlaub in Waßmuthshausen

Kneipenfest-reloaded! am 5. Mai in Melsungen

Auch das dritte Kneipenfest wird wieder sehr musikalisch, denn es treten sieben Bands an unterschiedlichen Stationen in Melsungen auf.
Kneipenfest-reloaded! am 5. Mai in Melsungen

Virtuose Gitarrenmusik: Münchner Gitarrentrio spielt in Bad Zwesten

Am kommenden Samstag spielt das Münchner Gitarrentrio im Kurhaus von Bad Zwesten.
Virtuose Gitarrenmusik: Münchner Gitarrentrio spielt in Bad Zwesten

Bullis weg: VW-Campingbusse im Wert von 75.000 Euro in Edermünde geklaut 

Gleich zwei VW-Campingbusse wurden in der vergangenen Nacht in Grifte und Haldorf gestohlen. Die Busse haben einen Gesamtwert von 75.000 Euro.
Bullis weg: VW-Campingbusse im Wert von 75.000 Euro in Edermünde geklaut 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.