Brand in einer Physiopraxis: Fango Ofen löst Feuer aus

Am heutigen Morgen kam es zu einem Brand in einer Physiopraxis. Ein Fango Ofen soll der Auslöser sein.

Knüllwald - In den Morgenstunden des 07. Oktobers kam es zu einem Brand in einem Geschäftshaus in Knüllwald-Remsfeld im Schwalm-Eder Kreis. Gegen 8.30 Uhr meldeten Zeugen über Notruf eine starke Rauchentwicklung aus einem Geschäftshaus in Remsfeld. Die vor Ort eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei lokalisierten die Rauchentwicklung aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes, in einer dort befindlichen Physiopraxis. Im Objekt konnte festgestellt werden, dass vermutlich ein Fango Ofen der Praxis Auslöser der Rauchentwicklung war. Dieser hatte aus bislang unbekannten Gründen Feuer gefangen und musste abgelöscht werden. Als Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen.

Im Einsatz befinden sich zurzeit Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizeistation Homberg/Efze Die Löscharbeiten dauern noch an.

Der Sachschaden wird durch die Feuerwehr derzeit auf rund 150.000 Euro geschätzt. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt im Winterwald

Besinnlichen Advent in Melsungen genießen: Reiner Irrsinn, Enzo de Franco, Flori & Max sowie Claus und Christian Durstewitz sind nur einige der musikalischen Acts auf …
Weihnachtsmarkt im Winterwald

Richtfest beim Bau des neuen Verwaltungssitzes des Lazarus-Dienstes

Bald ist es soweit: Gudensberg freut sich auf das neue Gebäude des Lazarus-Dienstes.
Richtfest beim Bau des neuen Verwaltungssitzes des Lazarus-Dienstes

Gold für Jonas Ganß: 21-jähriger Homberger ist Bundessieger bei den Holzblasinstrumentenmachern

Bundesweit gibt es keinen Besseren! Der Homberger Jonas Ganß hat den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks bei den Holzblasinstrumentenmachern gewonnen.
Gold für Jonas Ganß: 21-jähriger Homberger ist Bundessieger bei den Holzblasinstrumentenmachern

„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Drei Jäger lieferten Wildschwein ab - und Chefkoch bereitete leckeres Mal zu.
„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.