Brutto für Netto

Augen auf: Verbraucherzentrale warnt vor Fehlern beim WiegenSchwalm-Eder. Wer im Feinkostladen belgische Pralinen zum Kilopreis von rund 38 Euro einze

Augen auf: Verbraucherzentrale warnt vor Fehlern beim Wiegen

Schwalm-Eder.Wer im Feinkostladen belgische Pralinen zum Kilopreis von rund 38 Euro einzeln auswhlt, gnnt sich ein teures Vergngen. Doch ahnt der Feinschmecker wohl kaum, dass ihm beim Abwiegen der Leckereien die Verpackung zum Pralinenpreis mit rund 1,20 Euro mitberechnet wird. Dass dem so ist, belegt die drastische Beanstandungsquote in der gemeinsamen Schwerpunktaktion Brutto fr Netto der Hessischen Eichdirektion und der Verbraucherzentrale Hessen. ber ein Drittel der im Mai berprften Verkaufsstellen verstie gegen die gesetzlichen Bestimmungen. Sie wiegen bei der Auspreisung loser Lebensmittel das Verpackungsmaterial einfach mit und lassen die Kunden dafr zahlen.

Es hagelte Beanstandungen

Der Handel ist beim Verkauf loser Ware wie Obst, Fisch, Fleisch, Kse oder Feinkost gesetzlich verpflichtet, nur das Netto-Gewicht des Lebensmittels ohne das Gewicht der Verkaufsverpackung (Tara) zu berechnen. Bei den verdeckten Kontrollen der Hessischen Eichdirektion hagelte es jedoch Beanstandungen: Von 213 berprften Geschften missachtete rund ein Drittel die Vorschriften.

Spitzenreiter Metzgereien

Spitzenreiter bei den Versten waren die Fachgeschfte wie Metzgereien oder Feinkostlden: in jedem zweiten der berprften Lden wog das Verkaufspersonal die Verpackung mit. Auch an jeder fnften, kontrollierten Supermarkt-Frischtheke wurde die Tarataste beim Abwiegen nicht benutzt oder war das Papiergewicht nicht hinterlegt.

Unregelmigkeiten melden

Der Verbraucher ist aufgerufen, das Abwiegen genau zu beobachten und uns Unregelmigkeiten zu melden. Vor dem Wiegen muss die Tara-Taste gedrckt werden. Der Kunde kann das auch daran erkennen, dass die Waage ohne Verpackung einen negativen Wert, also zum Beispiel -25 Gramm anzeigt, informiert Klaus Pankow von der Hessischen Eichdirektion in Darmstadt.

Die Ergebnisse wiederholen sich seit Jahren, beanstandet Andrea Schauff von der Verbraucherzentrale Hessen. Der Einzelhandel darf Pappe nicht ungestraft zum Erdbeerpreis verkaufen! Was im Einzelfall meist nur wenige Cent ausmacht, summiert sich auf Kosten der Verbraucher, so Schauff. Die Eichbehrden mssen in die Lage versetzt werden, diesem chronischen Missstand durch verstrkte Kontrollen und Sanktionen zu begegnen.

Das Faltblatt der Eichbehrden Brutto fr Netto informiert Verbraucher und Verkufer ber die Rechte und Pflichten. Es ist kostenlos in der Beratungsstelle Borken der Verbraucherzentrale Hessen und bei der Hessischen Eichdirektion in Darmstadt erhltlich. (atb)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Das Medizinische Versorgungszentrum nutzt die 5.250 Euro, um kleinere Investitionen zu tätigen.
MVZ Schwarzenborn erhält Förderung vom Schwalm-Eder-Kreis

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.