Bunt erstrahlt die Nacht: Lichtermarkt begeistert Region

Enspannt und zufrieden: Jessica und Tabea ließen es sich am offenen Feuer schmecken und gut gehen.
+
Enspannt und zufrieden: Jessica und Tabea ließen es sich am offenen Feuer schmecken und gut gehen.

Felsberg. Der diesjährige Lichtermarkt begeistert mit buntem Programm, Laternenumzug, Feuerwerk und gut gelaunten Besuchern.

Felsberg. Je später der Abend, desto besser wurde auch die Stimmung der Besucher des Lichtermarkts in Felsberg am Samstag. Auch in diesem Jahr hat der Felsberger Gewerbeverein die Region dazu eingeladen, den Herbst im Glanz ihrer Lichter zu  begrüßen.

Das bunte Programm hatte für Jung und Alt allerhand zu bieten: Vom Würstchen-Grillen am offenen Feuer über Knicklichter – die Kinderaugen zum Leuchten brachten – bis hin zum Laternenumzug.  Beim Kinderschminken wurde aus kleinen Fantasie-Träumen Realität. Auch Alina und Hanna ließen sich bunte Fantasiebilder ins Gesicht zaubern. "Das macht uns sehr viel Spaß", lautete ihr kurzes Fazit.

Die Knicklichter sind jedoch nicht nur kleine Highlights, sondern inzwischen ein fester Bestandteil der Lichtermarkt-Tradition. Mit einer rund 30 Zentimeter großen Variante der Knicklichter begleitete die Feuerwehr den Laternenumzug der Kinder. Selbstgebastelt und liebevoll verziert trugen die Kleinen ihre Laternen stolz vor sich hin. Musikalische Unterstützung gab es vom Fanfarenzug Gudensberg, der den Zug anführte und die Lichtermarkt-Besucher mit Schlagerhits unterhielt.

Der krönende Abschluss: Das große Feuerwerk um Mitternacht. Gebannt blickten alle Besucher in den dunklen Nachthimmel, der plötzlich bunt erstrahlte – und den späten Abend hell erleuchten ließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Neben dem aktuellen Infektionsgeschehen in der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in Schwalmstadt gibt es nach Informationen der Kreisverwaltung in in …
Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

In der Treysaer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Harthbergkaserne wurden vier Bewohner positiv auf COVID-19 getestet. Aktuell steht die gesamte Einrichtung …
Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Auch in diesem Jahr werden die Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet. Die Lese findet am 6. Oktober unter besonderen Bedingungen statt.
Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Als "eines der schwärzesten Jahre" für das Friseurhandwerk bezeichnet Obermeister Carsten Ciemer das Jahr 2020. Trotzdem blicken die Innungsmitglieder zuversichtlich in …
Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.