So bunt, so rund

Knstler Hundertwasser inspiriert Schler der DBSFelsberg. Huser in fantasievoller Gestaltung mit intensiven Farben und besonderen For

Knstler Hundertwasser inspiriert Schler der DBS

Felsberg. Huser in fantasievoller Gestaltung mit intensiven Farben und besonderen Formen wurden jetzt im Eingangsbereich der Drei-Burgen-Schule zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt. Den Impuls und die Ideen dazu hatten die Schler der Klassen F6a und F6c im Kunstunterricht durch ihre Lehrerin Erika Mnig bekommen. Sie hatte ihnen, bevor es an eigene Gestaltungsideen ging, das Werk des Knstlers Friedensreich Hundertwasser nahe gebracht. In den dann entstandenen Arbeiten der Schler wurde Hundertwasser nicht einfach kopiert, sondern sie entwickelten eigene Idee, die sozusagen dessen Geist atmen.

Keine geraden Linien

Vor Beginn der praktischen Gestaltung erarbeiteten die Schler die wesentlichen Gestaltungselemente der Architektur Hundertwassers und erhielten Informationen zum Sinn und Zweck seiner besonderen Architektur: Hundertwasser lehnt gerade Linien ab, er liebt die lebendige Linie, die Fenster der Huser sind Augen, die Auenfassade ist die Haut eines Hauses. Um die Huser zu gestalten benutzte man Pappkartons unterschiedlicher Gre, die miteinander verbunden wurden, man schnitt Fenster und Tren mit Cuttern aus, kaschierte das Ganze mit Pappmache, grundierte alles mit Wei und gestaltete die Huser schlielich farbig mit den Lieblingsfarben des Knstlers, den Grundfarben.

Mosaiksteinchen oder Spiralen

Das alles geschah unter Einsatz von Kleister, Quast, Pinseln und nicht zuletzt den Fingern. Zum Schluss malten die Schler- je nach Wunsch - Mosaiksteinchen oder Spiralen auf die Fassaden. Besonders beliebt war in Anlehnung an den Knstler - die Gestaltung von Zwiebeltrmen mit Goldfarbe. Die Schler waren mit sehr viel Spa und Freude bei der Arbeit. Die knstlerische Gestaltung Hundertwassers kommt den Kindern sehr entgegen, inspiriert sie. Sie knnen sich gut mit seiner Farbgebung und seinen Vorstellungen ber Architektur identifizieren, gleichzeitig bleiben ihnen gengend Freirume fr individuelle Gestaltungswnsche, kommentiert Erika Mnig die Arbeit an dem Projekt. Sie ist begeistert vom Einsatz und der Kreativitt der Schler, die stolz darauf sind, ihre Arbeiten nun in der Schule den anderen Schlern, aber auch Lehrern und Eltern prsentieren zu knnen. Das Projekt zeige auch, wie wichtig es sei, in der Schule Mglichkeiten zur sinnlichen Gestaltung und sthetischen Bildung zu ffnen, denn auf diese Weise knnten neue Potentiale bei den Schlern freigesetzt und entwickelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Zu einem Unfall mit einem Autokran kam es heute Mittag in Fritzlar-Ungedanken. Bei Bauarbeiten an einem Balkon auf der Rückseite eines Wohnhauses in der „Oberen …
Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Fritzlar will den Hessentag

Dom- und Kaiserstadt wird sich für die Austragung im Jahr 2024 bewerben.
Fritzlar will den Hessentag

Bürgermeisterwahl: Christoph Wahl tritt für die PARTEI Ottrau an

Im September gründete Christoph Wahl aus Ottrau einen Ortsverband der PARTEI. Bei der bevorstehenden Bürgermeisterwahl tritt er als Kandidat an.
Bürgermeisterwahl: Christoph Wahl tritt für die PARTEI Ottrau an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.