Der China-Park wird zum Konfirmanden-Mekka

+

Schwalmstadt. Rund 4.000 Besucher strömen zum KonfiVent am 18. Juli.

Schwalmstadt. Zum großen Landeskonfirmandentag, dem "KonfiVent", werden am kommenden Freitag, 18. Juli, 3.500 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 180 Gemeinden im China-Park in Ziegenhain erwartet.Der KonfiVent ist  der Höhepunkt im "Jahr der Konfirmation", den die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck in diesem Jahr ausgerufen hat. Anlass dazu ist der 475. Geburtstag der Konfirmation, die im Jahre 1539 durch den Reformator Martin Bucer in Ziegenhain erfunden wurde.

Neben einem Bühnenprogramm mit Musik-, Comedy- und Tanzgruppen werden den Konfirmanden verschiedene Workshops geboten, in denen sie zum Thema "Vertrauen" arbeiten. Darüber hinaus gibt es Aktionen, in denen sich die Jugendlichen erproben können. Den Abschluss des Tages bilden ein Gottesdienst unter Leitung des Bischofs Prof. Dr. Martin Hein sowie ein Konzert der Gruppe "Good Weather Forecast". Doch vor Beginn des Landeskonfirmandentages werden die Konfis von 250 Begleitpersonen, darunter Pfarrer und Jugendmitarbeiter aus den Gemeinden, 150 Teamer, die an der Durchführung beteiligt sind und rund 100 Aufbauhelfer, Techniker, Sicherheitsingenieure, Sanitätsdienste, Caterer und Ordnungshelfer begleitet. Somit werden sich etwa 4.000 Personen auf dem Gelände des China-Parks tummeln. Die Anreise erfolgt in etwa 80 Bussen, von denen die Hälfte auf dem Parkplatz der Firma Rohde parkt.Die übrigen Busse parken auf der großen Wiese, die am Hintereingang des Geländes liegt. Der vordere Eingang zum China-Park dient am Freitag als Lieferanteneingang. Der Hintereingang wird zum Haupteingang. Die Erich-Rohde-Straße wird bei An- und Abreise (von 9.30 Uhr bis 11 Uhr sowie von 18 Uhr bis 19 Uhr) auf der Länge des China-Park-Geländes zur 30 km/h-Zone.

Bei Querungen von Konfirmandengruppen wird der Straßenverkehr von Polizei  und Ordnern  angehalten.  Das DRK unterstützt mit dem Sanitätsdienst. Während der An- und Abreise der KonfiVent-Teilnehmer kommt es durch das erhöhte Verkehrsaufkommen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen – insbesondere in der Erich-Rohde-Straße in Ziegenhain und in der Schwalmtalstraße in Ascherode. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden deshalb gebeten, diesen Bereich am Freitag weiträumig zu umfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Schwalm-Eder-Kreis initiiert Stipendium für Medizinstudenten

Damit soll dem Ärztemangel auf dem Land entgegengewirkt werden. Landärztin Lena Itzenhäuser erklärt, warum sie sich bewusst für eine ländliche Region entschieden hat.
Schwalm-Eder-Kreis initiiert Stipendium für Medizinstudenten

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Mit einer Woche Verzug fand am Dienstag die Weinlese auf dem Böddiger Berg statt. Dabei ernteten 80 Helfer rund neun Tonnen Trauben.
Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.