Es darf gebolzt werden

Homberg darf sich auf ledergeprgte Zeiten einstellenVon MAREN APELHomberg. Seit Samstag knnen die Jungs und Mdels der Erich-Ks

Homberg darf sich auf ledergeprgte Zeiten einstellen

Von MAREN APEL

Homberg. Seit Samstag knnen die Jungs und Mdels der Erich-Kstner-Schule auf einem modernen und sicheren Mini-Spielfeld dem Fuball hinterherjagen. Ein vom Deutschen Fuball-Bund (DFB) finanzierter Kunstrasenplatz wurde im Beisein von Landrat Frank-Martin Neuprtl, Jrgen Kreuzberg (Stadtrat), Otto Prilop (Schulinspektor Hessen Nord), Stefan Gerlach (1. Vorsitzende FC Hombeger 1924 e.V.) und reichlich Polit-Prominenz offiziell erffnet. Die Kids konnten sich, seit Fertigstellung des Platzes, nicht zurckhalten und prften den Platz schon auf Herz und Nieren. Das freut uns besonders in dieser bewegungsarmen Zeit, dass die Kids jetzt so viel Fuball spielen. Auch den Vereinen kommt dieser Platz somit zu Gute, sagt Schulleiter Wilhelm Ktter. Unter mehr als 5.000 Bewerbungen, die von August bis November 2007 eingingen, wurde die Erich-Kstner-Schule ausgewhlt.

Zur offiziellen Erffnung kam auch Fuballnationalspielerin Nia Knzer. Ich freue mich heute hier zu sein und ich denke das der Platz hier in guten Hnden ist. Die Zusammenarbeit hat ja super geklappt und ich wnsche allen viel Spa beim kicken, sagt Knzer.Das 13 Meter mal 20 Meter groe Kleinspielfeld, das mit einem Kunststoffrasen der neusten Generation beschichtet und zwecks der Reduzierung der Lrmwerte und des Schutzes vor Vandalismus von einem Bandensystem umzunt ist, steht den Kindern und Jugendlichen der Erich-Kstner-Schule ab sofort zur Verfgung.

Mit dem Bau von 1.000 Mini-Spielfeldern, bei einem Finanzierungsaufwand von rund 25 Millionen Euro, wollen wir den Erfolg der WM 2006 noch nachhaltig verstrken. So knnen wir unseren Kindern noch mehr Bewegung ,gnnen und vielleicht talentierte Mdchen oder Jungs in die Vereine bringen, sagt DFB-Vizeprsident und Prsident des Hessischen Fuballverbandes, Rolf Hocke. Weitere Ziele des neuen Spielfelds sind die Frderung der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und die Frderung des Mdchenfuballs. Entsprechend diesen Zielen waren zwei Frauenmannschaften des TSV 1911 Mardorf bei den ersten Spielen auf dem Feld mit dabei.

Die Entscheidung ber den Bau der Mini-Spielfelder wurde anhand eines Schlssels fr die 21 Landesverbnde getroffen. So sollen im Bereich des mitgliederstarken Bayrischen Fuball-Verband 163 Mini-Spielfelder entstehen, whrend zum Vergleich in Sachsen 32 oder in Bremen neun Spielfelder gebaut werden. Allein im Schwalm-Eder-Kreis werden beziehungsweise wurden fnf Felder gebaut. In Homberg, Schwalmstadt, Gudensberg, Oberaula und Felsberg knnen sich ber die finanzielle Untersttzung beim Bau freuen. Der DFB und der Grundstckseigentmer arbeiten beim Bau eng zusammen. Wobei der DFB alle zu erbringenden Leistungen oberhalb des aufbereiteten Grundstcks finanziert. Ohne Rolf Hocke wren wir heute nicht hier. Ihm ist es zu verdanken das eins von 1.000 Spielfeldern in Homberg gebaut werden konnte. Mit 67.300 Euro untersttzten der Landkreis die Vorbereitungsarbeiten, sagt Landrat Neuprtl bei der offiziellen Erffnung.

Im Mai, nchsten Jahres, finden im Mai ein Aktionstag auf dem Spielfeld statt. In Zusammenarbeit mit dem Fuballkreis und Landkreis soll der Tag unter dem Motto Integration durch Sport und Fuball stehen.Stefan Gerlach, 1. Vorsitzende des FC Homebger 1924 e.V., bedankte sich zustzlich bei allen und sagte weiter: Der FC profitiert im hohen Mae von dem Platz. Die Technik wird auf einem solchen Platz hervorragend trainiert. Grtschen auf diesem Kunstrasen wird nmlich nicht belohnt. Zum ersten Ansto gab's vom DFB dann noch 100 Trikots und das Spiel konnte starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann
Lokalsport

"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann

Was für viele Hobby ist, ist für manche auch gleichzeitig Beruf. Welche psychischer Druck bei Profisportlern durch die Absagen wegen der Corona-Pandemie  entsteht und …
"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann
Aktion zur rechten Wahlwerbung: Schüler hängen selbst Plakate gegen Rechtsextremismus in Homberg und Neukirchen auf
Homberger Anzeiger

Aktion zur rechten Wahlwerbung: Schüler hängen selbst Plakate gegen Rechtsextremismus in Homberg und Neukirchen auf

"Rechtsextremismus ist unser Unglück" lautet der Titel auf den Schülerplakaten, die als Gegenaktion zu den Plakaten der Partei "Die Rechte" aufgehangen werden. Dort …
Aktion zur rechten Wahlwerbung: Schüler hängen selbst Plakate gegen Rechtsextremismus in Homberg und Neukirchen auf

POL-VB: PKW zerkratzt

Polizei Vogelsberg (Alsfeld, Lauterbach) Lauterbach (ots) - PKW zerkratzt Freiensteinau- Ein Unbekannter hatte es in der Zeit von Mittwochmittag bis D
POL-VB: PKW zerkratzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.