Auf und davon im 11CV - Oldtimertreffen am Gewerbering 12 in der Domstadt

Fritzlar. Monate verbringen sie unter den Hebebühnen, in den Garagen und den Ersatzteillagern. Sie schrauben, schweißen, dengeln und lackieren. Sie

Fritzlar. Monate verbringen sie unter den Hebebühnen, in den Garagen und den Ersatzteillagern. Sie schrauben, schweißen, dengeln und lackieren. Sie schleifen Rost, verzinnen Bleche, machen betagte Getriebe gängig und polstern durchgescheuerte Sitze auf.  Für Ottonormalverbraucher sind diese Leute ein ganz merkwürdiger Menschenschlag, einer, der in seiner Freizeit einem Hobby frönt, von dem die meisten so viel verstehen, wie die Kuh vom Sonntag.Doch spätestens wenn sie Ratsche, Maulschlüssel und Autogen-Gerät beiseite legen, haben sie sich den Respekt von Jung und Alt verdient – die Oldtimerfreunde aus Fritzlar.

Um die 70 Schmuckstücke

Kommenden Samstag, 28. Mai, öffnet diese eingeschworene Gemeinschaft der Autoschrauber wieder ihre Garagentore. Eingeladen ist dann zum 2. Treffen der Oldtimerfreunde im Gewerbering 12. Laut Veranstalter Gerd Ecklmeier werden wieder um die 70 Schmuckstücke aus längst vergangenen automobilen Tagen erwartet.Ziel der Veranstaltung sei es, die Oldtimerfangemeinde im Raum Fritzlar zu stärken. Dafür führen die Oldtimerfreunde ihren Gästen diesmal einen ganz besonderen technischen Leckerbissen vor: Den Citroen 11 CV BN, Baujahr 1955. "Wir haben das Auto komplett restauriert", verspricht Ecklmeier.

Polente hat das Nachsehen

Den meisten Leuten sei dieser Wagen als Gangsterauto wohl bekannt.  "Das kommt daher, dass die Autos ihrerzeit Heckantrieb hatten. Der Antrieb wurde über die Kardanwelle auf die Hinterräder übertragen. Dadurch war der ganze Aufbau höher, also auch der Schwerpunkt. Citroen hat den 11 CV aber mit Frontantrieb konstruiert. Das war damals eine Revolution. So kam der ganze Schwerpunkt weiter runter und das war der Grund für eine ausgezeichnete Straßenlage", führt Ecklmeier weiter und stellt sich schmunzelnd vor, wie anno ‘55 eine Verfolgungsjagd für die Gesetzeshüter wohl ausgegangen sein mag: "Während die Herrschaften im vorderen Auto mit dunkler Sonnenbrille sich zurücklehnten, sich eine dicke Zigarre gönnten, hatten die verfolgenden Autos Probleme mit der Geschwindigkeit standzuhalten." Will sagen: Während die hoch gebaute Grüne Minna nur so hinterherschaukelte, glitten die Gauner mit ihrem 11CV wie auf Schienen durch die Kurven – und waren alsbald über alle Berge.

Besuch beim Restaurator

Wer mehr solche Räuberpistolen hören und die technischen Hintergründe kennenlernen will, ist auf dem 2. Oldtimertreffen ab 10.00 Uhr willkommen. Die Werkstatt der Autorestauratoren im Gewerbering befindet sich rechts an Thomas Philipps und am Gas-Strauch vorbei, die Nächste links auf dem Hof.

Kurz Info

Oldie zu gewinnen

Fritzlar. Während des Oldtimertreffens, das bis in den späten Abend dauert, findet eine Tombola statt. Im Gewinnspiel steht nach Angaben von Gerd Ecklmeier als erster Preis ein über die Lebenshilfe gelieferter Oldtimer MB 190 Heckflosse. Der zweite Preis ist eine Ausfahrt im 11 CV Baujahr 1950. Verlost werden die Gewinne Anfang September.    (gsk)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen
Kassel

Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen

Die beiden Räuber waren plötzlich an einem Wareneingang erschienen und hatten dort zwei Mitarbeiter des Supermarktes mit den vorgehaltenen Waffen in das Gebäude gedrängt
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.