Diamanten aus Oper, Musical, Film und Pop

+

Homberg. Oswald Musielski gastiert in der Stadthalle

Homberg. Nach seinem Konzert in der mit 250 Zuhörern vollbesetzten Heilig-Geist-Kirche in Treysa stellt Countertenor und Sopranist Oswald Musielski sein diesjähriges Konzertprogramm "DIAMONDS" auch in der Homberger Stadthalle vor. Vor seinem Auftritt trafen wir den Sänger zu einem Exklusivinterview.

Herr Musielski, was erwartet die Besucher beim "DIAMONDS"-Konzert in Homberg?Ich freue mich darauf, meinem Publikum Ausschnitte aus der Musikgeschichte verschiedener Jahrzehnte zu präsentieren. Das Repertoire besteht aus einer Mischung von beliebten Musical-Songs, bekannten Filmmelodien sowie romantischen Pop-Balladen. Mit Liedern von Aretha Franklin, Frank Sinatra, Shirley Bassey und Whitney Houston präsentiere ich musikalische Diamanten der 1960er bis 1990er Jahre. Daneben stehen Filmhits aus "James Bond", "Arielle", "Der Prinz von Ägypten" und "Pocahontas" sowie Musicalausschnitte aus "Starlight Express", "Les Misérables", "Jekyll & Hyde" und "Aida" auf dem Programm.Als besonderen musikalischen Gast begrüße ich zudem den Mailänder Operntenor Stefano Bravi, der neben einigen Solo-Stücken mit mir ein Duett aus Verdis Oper "La Traviata" singt. Das Programm wird dadurch für das Publikum noch vielseitiger.

Was macht Ihre regionalen Auftritte in Nordhessen so besonders?Die Konzerte in meiner Wahlheimat Nordhessen, so auch die Veranstaltung in Homberg, gestalte ich sehr persönlich. Gemeinsam mit meinem Management plane ich sie, kümmere mich um viele Vorbereitungen selbst und arrangiere auch den Bühnenauftritt ganz individuell. Das reicht von der Auswahl meiner Kleidung und der dem Konzertthema entsprechenden Lieder bis zum Kontakt mit dem Publikum. Im Gegensatz zu größeren Bühnen habe ich in diesem Rahmen noch die Möglichkeit, mein Publikum direkt anzusprechen. Das nutze ich zwischen den Liedern gern und reichlich zu Plaudereien – und die kommen manchmal auch aus dem ganz privaten Nähkästchen.Dabei erfahren die Konzertbesucher einiges über mich und mein Leben. Die wenigsten vermuten, dass ich im Grunde ein recht bodenständiger Mensch bin. Wer mich nämlich ausschließlich nach meinem äußeren Erscheinungsbild beurteilt, der gewinnt immer nur einen oberflächlichen Eindruck.

Es gibt also auch den ganz konventionellen Menschen Oswald Musielski?Natürlich gibt es ihn: Nur weil ich auf der Bühne stehe, eine außergewöhnliche Gesangsstimme habe und mich gern ausgefallen kleide bin ich ja nicht anders als andere Menschen. Auch ich verrichte täglich meine Arbeit. Die unterscheidet sich zweifellos in vielen Belangen von Tätigkeiten der klassischen Berufswelt – aber sie ist ganz sicher nicht weniger kräftezehrend und nervenaufreibend. Ich verdiene mein Geld nicht im Schlaf, auch wenn es zuweilen so scheint. Meine bisherige Laufbahn habe ich mir sehr hart und seit langem erarbeitet: Ich bin 25 Jahre alt – und meine Stimme wird seit nunmehr zwei Jahrzehnten konsequent geschult. Ich singe also seit frühester Kindheit, die ich zumeist in Gastfamilien in den unterschiedlichsten Ländern - Griechenland, Italien, Frankreich, England, Japan und USA - verbracht habe. Das hat mich geprägt und unterscheidet mich in meiner Lebenseinstellung von vielen anderen Menschen. Aber ich sehe darin keinen Nachteil, sondern eine Herausforderung – und die nehme ich gerne an.  Wenn ich mit meinem Gesang die Menschen bezaubern und begeistern kann, dann habe ich alles richtig gemacht.

Das Konzert "DIAMONDS"  findet am am 8. November in der Stadthalle Homberg statt.Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro bei der Tourist-Info Homberg, der KSK Schwalm-Eder, PIAZZA Vita & Vespa sowie unter info@oswald-musielski.com und für 17 Euro an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Bei der Jahreshauptversammlung der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord wurden zwei Steinmetzbetriebe geehrt.
Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Die Borkener Jugend soll künftig in die städtische Planung mit einbezogen werden. Dafür wurden rund 450 Kinder und Jugendliche angeschrieben, ihre Interessen in einem …
Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Während junge Menschen an einem Freitagvormittag auf die Straße gehen, um für ihre Überzeugungen zu demonstrieren, wird im Netz über die geschwänzte Schulzeit diskutiert.
Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.