33 Einsatzkräfte rückten zu Schornsteinbrand in Maden aus

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Aus ungeklärter Ursache war der Schornstein eines Einfamilienhauses in Brand geraten.

Maden. Um 14:54 wurden die Wehren aus Obervorschütz, Maden und Gudensberg zu einem Schornsteinbrand in Maden alarmiert.

Aus ungeklärten Gründen brannte der Schornstein eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr reinigte den Schornstein mit speziellem Schornsteinfeger-Werkzeug, konnte dadurch den Brand unter Kontrolle bringen und überwachte die Innenräume mit einer Wärmebildkamera.

Nach Eintreffen des Bezirksschornsteinfegers übernahm dieser die weitere Reinigung des Schornsteins. Die Feuerwehren waren unter Leitung des Stadtbrandinspektor Markus Iffert mit 33 Einsatzkräften vor Ort.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.