Fritzlarer Hühnermörder schlagen schon wieder zu: Diesmal 16 Hühner brutal erschlagen

+

Erneut wurden auf einem Gartengrundstück "Am Mühlengraben" in Fritzlar Hühner umgebracht. Diesmal brachten die Hühnermörder gar 16 Tiere um.

Fritzlar. Die Fritzlarer Hühnermörder haben schon wieder zugeschlagen! In der vergangenen Woche hatten Unbekannte auf einem Gartengrundstück in der Straße „Am Mühlengraben“ aus einem Hühnerhaus Hühner freigelassen und dann drei davon erschlagen.

Am gestrigen Mittwoch dann eine noch grausamere Tat: Abermals drangen Unbekannte auf ein Gartengrundstück „Am Mühlengraben“ ein und töteten diesmal sogar 16 Hühner. Acht weitere Hühner stahlen sie.

Ereignet hat sich die Tat nach Polizeiangaben am gestrigen Mittwoch zwischen 10 und 15 Uhr. Polizeipressesprecher Markus Brettschneider: „Die Täter betraten das Gartengrundstück und begaben sich zu zwei miteinander verbundenen Freigehegen. Dort töteten sie insgesamt 16 Hühner, indem sie diese erschlugen.“ Die Tierkadaver wurden im Nahbereich, zum Teil hinter Maschendrahtzäunen, gefunden.

Den Wert der getöteten Hühner gab die Halterin mit 180 Euro an, den Wert der gestohlenen Hühner mit 80 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, unter Tel. 05622/9966-0.

Schon nach dem ersten Fall von vergangener Woche hatte die Tierschutzorganisation PETA 1.000 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.