Malteser Nordhessen bilden an der Fritzlarer KHS 19 Schüler zu Integrationslotsen aus

+
Spürbar begeistert: 19 KHS-Schüler mit Lehrerin Franziska Kais (ganz re.), Lehrer Martin Volkmann (Reihe hinten, 5. v. re.) und Marcel Matheis von den Maltesern Nordhessen (Reihe hinten, 6. v. re.).

Fritzlar. Ein Jahr vor dem Abitur: Die Schülerinnen und Schüler der König-Heinrich-Schule Fritzlar haben viel zu büffeln. Trotzdem wollen sie ihre Freizeit nutzen, um geflüchtete Kinder und Jugendliche in Fritzlar zu unterstützen. Beim Integrationslotsen-Kurs der Malteser Nordhessen haben sie nun das nötige „Handwerkszeug“ bekommen, um Projekte für geflüchtete Schulkinder anzubieten.

Lehrerin Franziska Kais, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Martin Volkmann die Schüler begleitet, ist stolz auf deren Engagement. „Als Europaschule bieten wir den Schülern ein von interkultureller Offenheit geprägtes Bildungsangebot“, erklärt sie. „Unser Schulmotto lautet: Verantwortung übernehmen – etwas leisten – sich wohlfühlen. Indem sich unsere Schüler in ihrer Freizeit sozial engagieren, erfüllen sie – von sich aus – diesen Anspruch mit Leben!“

Marcel Matheis, Koordinator der Integrationslotsen bei den Maltesern Nordhessen, machte die interessierten Schülerinnen und Schüler mit den Grundsätzen im Umgang mit geflüchteten Menschen vertraut und beantwortete viele Fragen. Er betont: „Junge Flüchtlingshelfer sind oft besonders engagiert und wollen aktiv die Welt verändern. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir sie dabei begleiten und ihnen wichtige Kompetenzen vermitteln.“

Ideen für Projekte, die gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen aus Fritzlar umgesetzt werden können, gibt es bereits: Sprachförderung, ein gemeinsamer documenta-Besuch, eine Fahrradwerkstatt und der gemeinschaftliche Bau einer Begegnungsstätte aus Euro-Paletten auf dem Gelände der KHS stehen auf dem Programm.

„Im zweiten Schritt planen wir nun Termine für regelmäßige Treffen“, berichtet Lehrerin Franziska Kais. Gar nicht einfach, da die Schüler unterschiedliche Stundenpläne haben und bis zum Nachmittag in Unterricht eingebunden sind.

Die Malteser Nordhessen und die König-Heinrich-Schule Fritzlar verbindet bereits seit vielen Jahren der Schulsanitätsdienst. Eine enge und erfolgreiche Kooperation, die sich nun mit dem Schüler-Integrationslotsen-Projekt fortsetzt.

Schulleiter Dr. Ulrich von Nathusius bedankte sich bei allen Beteiligten – Schülern, Lehrern und Maltesern – für ihr Engagement. Nach dem überaus positiven Integrationslotsen-Kurs der Malteser sollen demnächst auch weitere Jahrgangsstufen folgen.

Franziska Kais erklärt: „Wir haben bewusst zunächst den Kurs für die Qualifkationsstufe 1 angeboten, gewissermaßen als Pilotprojekt. Denn viele der teilnehmenden Schüler sind bereits in unserer Schule-ohne-Rassismus-AG und wollten ihr Wissen vertiefen und anwenden. Aber auch viele jüngere Schülerinnen und Schüler möchten sich für geflüchtete Menschen engagieren oder tun es bereits im privaten Umfeld – das möchten wir gemeinsam mit den Maltesern unterstützen!“

Derzeit stimmen sich die Malteser Nordhessen und die KHS Fritzlar mit Schulen und Einrichtungen ab, die geflüchtete Kinder und Jugendliche betreuen, um gemeinschaftliche Hilfsprojekte umzusetzen.

Marcel Matheis ist überzeugt: „Wenn Schüler ihre eigenen Projektideen kompetent umsetzen, um sich in Fritzlar sozial zu engagieren, ist das nicht nur ein Gewinn für geflüchtete Schulkinder, sondern für uns alle!“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.