KHS-Weihnachtskonzerte bei frühlingshaften Temperaturen

+

Fritzlarer König-Heinrich-Schule: Weihnachtskonzerte 2015 sorgen trotz hoher Temperaturen für vorweihnachtliche Stimmung.

Fritzlar. Auch in diesem Jahr erweckten die Ensembles der König-Heinrich-Schule auf ihren Weihnachtskonzerten beim Erklingen des Gesangs und der Instrumente in der Fritzlarer Stadtkirche ein vorweihnachtliches Gefühl. Während sich die Musiker in der Kirche auf den Auftritt vorbereiteten, musizierten einige Schülerinnen und Schüler der 6c vor der Kirche, wo die Konzertbesucher mit Punsch und Plätzchen gespannt auf den Einlass warteten.

Nach einem gelungenen Auftakt des kleinen Orchesters und den Bläserklassen der Jüngsten mit einer bunten Mischung aus modernen und traditionellen Liedern wie "Last Christmas" und "Jingle Bells", glänzten auch der Mittelstufenchor "Chor-i-Feen" mit "You raise me up" und der Mittel- und Oberstufenchor "Sound-Souci" mit dem Klassiker "Stille Nacht".

Die Schulband "Yorkers" erfüllte die Kirche mit modernen Klängen der Rockballade "Iridescent" von Linkin Park. Während man draußen in der Kälte stand, füllten die Musiker des neu gegründeten Kammermusik-Ensembles mit Sologesang, Oboe, Querflöte sowie Cello und Klavier die kirchlichen Gemäuer mit warmen Klängen durch einen Zeitsprung in die Zeit Bachs.

Ein Gänsehautgefühl erzeugten der Unter- und Oberstufenchor gemeinsam mit John Rutters "Look at the world". Einen weiteren Höhepunkt bildete das Orchester mit einer Darbietung des Scherzos aus Beethovens neunten Sinfonie und dem gemeinsam mit Oberstufenchor präsentierten "Joyful" aus dem Film "Sister Act 2".

Der Schulleiter Dr. Ulrich von Nathusius beendete das gelungene Konzert und betonte, dass die musikbegeisterten Musiker dem Publikum mit diesem Konzertabend eine große Freude bereitet haben. Nach einem gemeinsamen Lied trugen alle Beteiligten und das Publikum die frohe vorweihnachtliche Stimmung aus der Kirche hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.