Hochkarätiges am Dom – „Kultursommer kompakt“ in Fritzlar

+
Singt bei der A-cappella-Nacht vor dem Fritzlarer Dom: Das steirische Powerdamenquartett Chilli da Mur.

Von Donnerstag bis Samstag: Schubert & Polka von Franui, Shakespeare von Senta Berger und A-cappella-Nacht.

Fritzlar. Gleich drei hochkarätige Veranstaltungen können Kulturinteressierte in dieser Woche im zauberhaften Ambiente des Fritzlarer Doms genießen. Fast schon traditionell macht der Kultursommer Nordhessen in der Domstadt ganz kompakt Station: Von Donnerstag bis Samstag.

Feiner Humor

Los geht’s am Donnerstag mit der wilden Osttiroler Musicbanda Franui. Das zehnköpfige Ensemble aus dem 1.402 über dem Meer gelegenen kleinen Dorf Intervillgraten spielt Tanzmusik aus hochalpinem Gebiet und aus der Tiefebene und pendelt zwischen Schubert, Bartók und dem Osttiroler Jungbauernball, quer durch musikalische Epochen und Stile. Da bekommt ein klassisches Stück, andere Tempi und volksmusikalische Elemente – und schon wird der Marsch – viermal so schnell gespielt – zur Polka.

Interpretiert, arrangiert und (re-)komponiert was das Zeug hält: Das zehnköpfige Ensemble der Musicbanda Franui aus Osttirol.

Jedes Stück wird von Franui auf den Kopf gestellt, skelettiert, überarbeitet und weitergedacht. Dabei schwimmen die Grenzen zwischen Interpretation und Improvisation, zwischen Arrangement und (Re-)Komposition. Mit feinem Humor und spitzbübischem Blick gewähren ihre Moderationen dazu unterhaltsame Einblicke in das Leben der Einwohner der kleinen Gemeinde im Villgratental. (Donnerstag, 3. August, 21 Uhr, Karten: 18/23/28 Euro)

Berger liest Shakespeare

Ganz großes Kino gibt’s am Freitagabend: Eingebettet in die Musikwelt von Shakespeares Zeit, liest Senta Berger aus den leidenschaftlichen Sonetten zu Ehren der „Dark Lady“. Wer war sie, diese mysteriöse, anziehende, reizvolle Gestalt, die als „Dark Lady“ bekannt wurde und im Zentrum unzähliger Shakespeare-Sonetten steht? Die Spekulationen um die wahre Identität dieser Dame reichen von einer dunkelhäutigen Kurtisane über eine Wirtsgattin und einige Hofdamen Elizabeths I. bis hin zur Königin selbst.

Senta Berger, die Grande Dame des deutschen Films, liest am Freitag, 4. August, Sonette von William Shakespeare.

Die Lautten Compagney Berlin, eines der renommiertesten deutschen Barockensembles, verwebt die Texte von Shakespeare mit Musik von John Dowland, William Byrd, Henry Purcell u.a. zu einer Einheit von Wort und Musik, die den Zuschauer eintauchen lässt in Shakespeares Welt. (Freitag, 4. August, 21 Uhr, Restkarten 23/30/37 Euro).

Haste Töne?

Ganz ohne Instrumente geht’s am Samstag ab – mit einer regelrechten Stimmen-Show bei der A-cappella-Nacht.

Mit dabei ist diesmal die Vokalband Quintense aus Leipzig – Abräumer bei den A-cappella-Wettbewerben in Graz und Ulm.

Außerdem Chilli da Mur – vier Sängerinnen aus der Steiermark, die Volkslieder, Hits aus ihrer Jugend und Popsongs durch mal rockige, mal folkloristische Arrangements beleben.

Und die Ringmasters aus Stockholm, Barbershop-Weltmeister des Jahres 2012 – sie spannen einen Bogen von Barbershop-Klassikern über Simon & Garfunkel bis zu den Beatles. Moderiert wird der Abend von Peter Martin Jacob (Samstag, 5. August, 21 Uhr – Sitzplätze ausverkauft, Stehplatzkarten an der Abendkasse)

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Tel. 0561/988 393-99 sowie die HNA- und WLZ Geschäftsstellen und Touristinfos der Region. Online-Shop: www.kultursommer-nordhessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Endspurt in Fritzlar

Bundeskanzlerin sprach in Fritzlar im Rahmen des Wahlkampfes zur bevorstehenden Bundestags- und Kanzlerwahl.
Endspurt in Fritzlar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.