Morgen steigt Fritzlars erstes Entenrennen

+
Beim Entenverkauf auf dem Fritzlarer Pferdemarkt: (v.l.) Dr. Ulrich Skubella (Vorsitzender „Pro Fritzlar“), Fritzlars Bürgermeister Hartmut Spogat und Ute Schmidt (Vorstand „Pro Fritzlar“). Foto: Privat

Wenn das Wetter mitspielt, dann könnte es ein wahres Volksfest werden, das 1. Fritzlarer Entenrennen am morgigen Sonntag auf dem Mühlengraben.

Fritzlar. Am morgigen Sonntag, 28. August, steigt auf dem Mühlengraben das 1. Fritzlarer Entenrennen.

"Wenn das schöne Sommerwetter anhält – und die Prognosen versprechen das – werden wir ein launiges Volksfest erleben", orakelt Dr. Ulrich Skubella vom Veranstaltender "Pro Fritzlar" e.V..  Ab 11 Uhr sorgen die Weinbergsiedler für Speis und Trank und die Dixieland-Band "Neo Orleo" für die musikalische Umrahmung. Skubella: "Und der Circus Rambazotti bringt ein tolles Programm für Kinder mit."

Die drei Vorläufe sind für 13 Uhr geplant, der Finallauf soll um circa 15 Uhr starten. "Wir müssen Vorläufe durchführen", so Skubella, "wenn wir alle bisher verkauften 900 Enten auf einmal an den Start gehen ließen, würde es das reinste Chaos geben." Für die Finalläufe werden sich insgesamt circa 200 Enten qualifizieren. Skubella: "Die genaue Zahl der Final-Enten entscheiden wir vor Ort. Wir müssen abwarten, wieviel Enten letztendlich insgesamt mit dabei sind."

Für den Start der ins Rennen gehenden Enten stellt die seit kurzem in Fritzlar ansässige Firma Claas einen Radlader mit einer Kippvorrichtung zur Verfügung. Fritzlars Bürgermeister Hartmut Spogat, Schirmherr der Veranstaltung, übernimmt den Job des Starters.

"Last-Minute-Interessierte können am Samstag noch Paten-Enten für 5 Euro bei der Fritzlarer Tourist-Info kaufen."

Für die Paten der schnellsten Enten gibt es tolle Preise: Den 1. Preis hat die VR-Bank Schwalm-Eder gestiftet: Eine Reise für eine Familie ins Disneyland nach Paris. Der 2. Preis ist ein Rundflug über Nordhessen und Fritzlar (von der kneier consult gmbh). Der 3.Preis ist ein exklusiver Hotelgutschein des Landhotels Kern in Bad Zwesten. "Daneben gibt es fast 200 Gutscheine von Fritzlarer Geschäften und Firmen in Gesamtwert von fast 4.000 Euro", freut sich Skubella über das tolle Engagement der Fritzlarer Einzelhändler, Geschäftsleute und Firmen.

"Sollte am Ende Geld übrigbleiben werden wir damit wieder Projekte finanzieren, die der Stadt Fritzlar zugute kommen – z.B. Blumenpflanzaktionen oder die Neugestaltung der sehr heruntergekommenen Unterführung am Amtsgericht", so Skubella abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.