Dorffest in Stolzenbach

Borken. Der Mai hat begonnen. Und am 1. Tag des Wonnemonats traf man sich mittlerweile zum 34. Mal, um am traditionellen Volkswandertag von Stolzenbac

Borken. Der Mai hat begonnen. Und am 1. Tag des Wonnemonats traf man sich mittlerweile zum 34. Mal, um am traditionellen Volkswandertag von Stolzenbach teilzunehmen. So kamen 304 Wanderfreunde in den rund 120 Seelen zhlenden Borkener Stadtteil, um auf die rund acht Kilometer lange Strecke zu gehen. Durch Feld und Flur, mit den Dften des aufblhenden Frhlings in der Nase.

Ein Feuerwerk der Frhlingsfarben

Beim Blick ber und durch die Natur konnten Mann oder Frau, Junge oder Mdchen das Feuerwerk der Frhlingsfarben genieen. Am Morgen verbarg noch der Nebel den Blick in die Landschaft. Nach und nach setzte sich die Sonne durch und vertrieb die Nebelschwaden.

Mit Kind und Kegel

In kleinen und groen Gruppen, mit Sack und Pack, mit Kind und Kegel zogen die Wanderer ber die Feld- und Waldwege. Herrlich war der Blick von der Vernaer Hhe ber hell leuchtende gelbe Rapsfelder bis hinber zum Sendberg ber Welcherod. Am ehemaligen Gleisdreieck wartete eine Raststelle auf die durstigen und hungrigen Wanderfreunde. Umrahmt von alten Eichen, fetten Wiesen und blhendem Lwenzahn wurde sich per Schmalzenbrot, Tee und gekhlten Getrnken gestrkt. Die Gurken waren gerade ausgegangen. Und immer unter der Obhut ehrenamtlicher Helfer des DRK-Ortsverein Borken. Vorbei an der Kampfkatze des Elendshofes, erreichten viele nach rund zwei Stunden den Dorfplatz von Stolzenbach.

Kuchen und leckereien vom Grill

In der herrlichen Maisonne sa man in gemtlicher Runde an den aufgestellten Bierzeltgarnituren, pflegte ein geselliges Schwtzchen mit dem Nachbar und genoss die Stolzenbcher Gastfreundschaft unter anderem mit original Stolzenbcher Knippkuchen und Leckereien vom Grill. Volksfeststimmung herrschte zum 34. Volkswandertag. Gegen 13 Uhr riefen Martin Richter, Vorsitzender des rtlichen Feuerwehrvereins, Ortsvorsteher Walter Klippert und Brgermeister Bernd Heler mit der Dorfschelle zur Siegerehrung.

Pokale fr Wandergruppen

Pokale gab es fr die strksten Wandergruppen und herzhaftes fr Heini Gutheil aus Borken als 23.000-te Wanderin bei 34. Volkswandertagen in Stolzenbach. Die Siegergruppen: 1. Platz: Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhausen (51 Teilnehmer); 2. Platz: Vereinsgemeinschaft Dillich (49 Teilnehmer); 3. Platz: Wanderfreunde Bergauf Borken (25 Teilnehmer).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Der letzte macht das Licht aus: In Treysa schließt zum Jahresende die Wäscheetage Schäfer - nach 39 Jahren.
Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

San Francisco rockt Fritzlar

Die Thrash-Urgesteine „Testament“ sind Headliner von Rock am Stück 2020
San Francisco rockt Fritzlar

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Die am Unfall beteiligten Personen wurden nicht verletzt.
Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.