Für eine Energiewende: EAM fördert Klimaschutzprojekte im Schwalm-Eder-Kreis

Schwalm-Eder. Die EAM (Energieeffizienz Aktiv Mitgestalten gGmbH) fördert in diesem Jahr weitere Projekte zum Klimaschutz, auch im Schwalm-Eder-Kreis

Schwalm-Eder. Die EAM (Energieeffizienz Aktiv Mitgestalten gGmbH) fördert in diesem Jahr weitere Projekte zum Klimaschutz, auch im Schwalm-Eder-Kreis. Entsprechende Förderanträge in Höhe von insgesamt 147.781 Euro für die Landkreise Höxter, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder und Kassel bewilligte der EAM-Regionalausschuss Mitte in seiner dritten Sitzung in Knüllwald-Remsfeld.

Vertreter der an der EAM beteiligten Kommunen, Geschäftsführer Siegmund Laufer, E.ON Mitte-Vorstandsmitglied Georg von Meibom als dritter stellvertretender Sprecher der Gesellschafterversammlung und E.ON Mitte-Regionalzentrumsleiter Thomas Keil nahmen teil.

Unter anderem wird im Kreis die Gemeinde Schrecksbach bei der Erstellung eines Energiekonzepts unterstützt. In Edermünde wird die Erstellung einer Zustandsanalyse von vier öffentlichen Gebäuden gefördert. Dies umfasst das Verwaltungsgebäude, das Dorfgemeinschaftshaus in Haldorf, das Feuerwehr-Gerätehaus in Holzhausen und Dorfgemeinschaftshaus sowie die Mehrzweckhalle in Besse.

In Oberaula hat sich die EAM für die Unterstützung der Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Friedigerode ausgesprochen. Gefördert wird die Wärmedämmung der Dachinnenflächen mit Faserdämmmatten.

Auch Knüllwald profitiert. In Rengshausen soll das Feuerwehrgerätehaus  gedämmt werden. Darüber hinaus wird im gemeindlichen Kindergarten in Remsfeld der Austausch von Fenstern und der Dachisolierung finanziell unterstützt. Im Ortsteil Völkershain hat die EAM einen Zuschuss für den Austausch der Fenster und die Verkleidung der Westgiebel am Dorfgemeinschaftshaus bewilligt.

Jürgen Kaufmann, Bürgermeister der Stadt Schwarzenborn und Sprecher des Regionalausschusses Mitte, freute sich, dass dank der Förderung durch die EAM auch kleinere Kommunen sich dem Klimaschutz verschreiben und die Energieeffizienz vor Ort vorantreiben können. "Durch die Vielzahl unterschiedlicher Projekte wird auf lange Sicht die gesamte Region profitieren", sagte Kaufmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.