Einer weniger in Wiesbaden

Von JOCHEN SCHNEIDERSchwalm-Eder. Die Karten sind neu gemischt. Aber das Wahlvolk ist so schlau wie zuvor. Und letztlich hat der Schwalm-Eder-Kr

Von JOCHEN SCHNEIDER

Schwalm-Eder. Die Karten sind neu gemischt. Aber das Wahlvolk ist so schlau wie zuvor. Und letztlich hat der Schwalm-Eder-Kreis verloren: Denn mit dem grnen Martin Husling hat die heimische Region einen Vertreter weniger im Landtag als bisher. Die Verluste der Umweltpartei bedeuten fr den Landwirt aus Bad Zwesten, er kann genauso wie Reinhard Otto (CDU) aus Allendorf ab 5. April zu Hause bleiben. Dann kommt der neue Landtag in Wiesbaden erstmals zusammen. Konstituierende Sitzung nennt das der Parlamentarier. Fr Otto sitzt dann SPD-Kandidatin Regine Mller aus Ziegenhain im Landesparlament. Ein Urgestein der hessischen Politik bleibt drin: Dieter Posch aus Melsungen. Der Liberale freut sich ber Zuwchse bei der FDP.

Vom Pech der Parteikollegen profitiert

Mit von der Partie ist weiterhin Mark Weinmeister (CDU). Er hat zwar das Direktmandat noch deutlicher als vor vier Jahren dem SPD-Kandidaten Gnter Rudolph berlassen mssen, trgt aber einen Vorteil vom allgemein schlechten Abschneiden der Unionskandidaten in Hessen davon: Weil wenige Unionskandidaten direkt gewhlt wurden, reicht Weinmeisters Listenplatz Nummer 27, um seinen Job als MdL weiterfhren zu knnen. Und das, obwohl die Linkspartei knapp in den Landtag eingezogen ist.

Kein hiesiger Linker im Landtag

Fr die PDS-Nachfolger wird knftig niemand aus dem Schwalm-Eder-Kreis im Landtag sitzen. Die neue Kraft richtet sich gegen den Weiterbau der A49 und gegen das Monsanto-Vorhaben, Genmais in Niedermllrich anzubauen, so Kandidat Volker Kaphingst aus Schwalmstadt. Dieses Feld beackert zwar die Bundespolitik. Mit Landwirtschaftsminister Wilhelm Dietzel hatte der Nahrungsmittel-Global-Player Monsanto aber einen Mitstreiter an seiner Seite, der jetzt wahrscheinlich abtreten muss.Rot-grn, Ampel oder Groe Koalition

Ob es in Wiesbaden mit Rot-Grn, als Ampel oder in Form einer groen Koalition weiter in Richtung Autobahn-Weiterbau oder dagegen geht, dazu kann derzeit noch niemand Gewissheit haben. Nur so viel: Whrend Posch die rot-gelb-grne Ampelkoalition kategorisch ausschliet, kann sich Husling eine solche vorstellen. Aber was solls: Die beiden werden sich ohnehin nicht bei Koalitionsverhandlungen gegenber sitzen. Wiebke Reich von der FDP, die mit neun Prozent ein gutes Ergebnis erzielt hat, fasst es treffend zusammen: Es ist schade um jeden heimischen Politiker, der nicht mehr im Landtag sitzt.

Prozente...67 Prozent Wahlbeteiligung bedeuten, von 148.570 Wahlberechtigten haben 100.238 im Schwalm-Eder-kreis ihr Recht wahrgenommen.Das Ergebnis beider Wahlkreise 7 und 8 zusammengefasst ergibt bei den Zweitstimmen folgendes Bild:SPD 46 %CDU 29,1 %FDP 9 %Linke 5,5 %Grne 5,4 %FW 1,6 %Direktkandidaten (Erststimmen) im Wahlkreis 8:Regine Mller (SPD) 44,4%Reinhard Otto(CDU) 31,9%Wiebke Reich (FDP) 7,9 %M. Husling (Grne) 5,6 %V. Kaphingst (Linke) 4,3 %K.-H. Knigge (FW) 3,1 %Wahlkreis 7:Gnter Rudolph (SPD) 47,8%M.Weinmeister (CDU) 27,4%Dieter Posch (FDP) 9,2%B. Hoffmann (Grne) 6,1%Bhme-Gingold (Linke) 4,5%Lothar Kothe (FW) 3,0 %Stimmen...

Mark Weinmeister: Die CDU-Verluste sind im Schwalm-Eder-Kreis geringer als im Landesdurchschnitt.

Martin Husling: Ich werde meinen Hut wieder in den Ring werfen.

Dieter Posch: Ich bin enttuscht. Frau Mller ist schlecht fr den Kreis.

Reinhard Otto: Ich wnsche Regine Mller alles Gute.

Wiebke Reich: Es ist schade um jeden heimischen Politiker, der rausgefallen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Unabhängig kann mehr" - Bürgermeister(-kandidat) Markus Boucsein im Gespräch

Drei Kandidaten stellen sich für den 28. Oktober zur Wahl, um das Bürgermeisteramt in Melsungen anzutreten beziehungsweise weiter auszuführen.
"Unabhängig kann mehr" - Bürgermeister(-kandidat) Markus Boucsein im Gespräch

Nach Vereinigung: Die Freien Wähler Fritzlar gehören jetzt zu der Landesvereinigung Freie Wähler Hessen

Die Freien Wähler Fritzlar sind nun kein Ortsverband mehr, sondern eine Ortsvereinigung.
Nach Vereinigung: Die Freien Wähler Fritzlar gehören jetzt zu der Landesvereinigung Freie Wähler Hessen

2,2 Millionen Euro teures neues Feuerwehrhaus in Körle: Große Feier zur Grundsteinlegung

Der Neubau des Feuerwehrhauses in Körle begann im August und geht voran. Vor Kurzem gab es die feierliche Grundsteinlegung in der Guxhagener Straße.
2,2 Millionen Euro teures neues Feuerwehrhaus in Körle: Große Feier zur Grundsteinlegung

Einbruch in Spangenberger Sparkasse: Täter erbeutet vierstelligen Geldbetrag

Einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutete ein unbekannter Täter bei einem Einbruch in die Spangenberger Sparkassenfiliale in der Nacht von Freitag auf Samstag.
Einbruch in Spangenberger Sparkasse: Täter erbeutet vierstelligen Geldbetrag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.