„Energie + Haus“ als Leitthema

Bad Emstal. Nach dem groen Erfolg und Publikumszuspruch im vergangenen Jahr war die Fortsetzung unumgnglich: Am 2. und 4. Okt

Bad Emstal. Nach dem groen Erfolg und Publikumszuspruch im vergangenen Jahr war die Fortsetzung unumgnglich: Am 2. und 4. Oktober findet im Kursaal des Thermalbades in Sand die 2. Bad Emstaler Bau- und Energiemesse statt. Brgermeister Ralf Pfeiffer als Vertreter der veranstaltenden Gemeinde Bad Emstal und Rechtsanwalt Sascha Ghlich als Organisator dieser Messe freuen sich, den Besuchern an diesen Tagen eine bunte Mischung von Ausstellern aus dem Immobilien-, Energie- und Baugewerbe prsentieren zu knnen.

Unser Ziel war und ist es, eine Messe zu veranstalten, die auf den Immobilien- und Baubereich zugeschnitten ist, erzhlt Organisator Sascha Ghlich. Besucher sollen hier kompetente Ansprechpartner finden, wenn sie berlegen, ein Grundstck zu erwerben und darauf zu bauen. Doch auch die Besucher, die eine Gebrauchtimmobilie suchen oder bereits ein Haus haben und sich ber mgliche Sanierungen oder technische Neuerungen informieren wollen, sind bei den Messeteilnehmern gut aufgehoben. So befinden sich unter den rund 20 Ausstellern sowohl Grundstcks- und Immobilienangebote, als auch Finanzierungen, wie zum Beispiel die Postbank. Planende sowie ausfhrende Unternehmen wie Maler- oder Dachdeckerbetriebe sind ebenfalls vertreten. Die Firma Weisshaupt und andere Unternehmen prsentieren Neuheiten aus dem Sanitr- und Heizungsbereich, wie berhaupt Energiefragen einen breiten Raum im Angebotsspektrum der Messe einnehmen. So ist zum Beispiel auch die Firma Future-Haus mit ihrem Vorzeigeobjekten in Bad Emstal vertreten. Mit dieser ansprechenden Mischung gelingt es sicherlich ein weiteres Mal, dieBaumesse zu einem Erfolg zu machen. Der Grundstein fr eine regelmige Ausrichtung wurde ja bereits 2008 gelegt, so Sascha Ghlich. Fr die Bewirtung sowohl der Messegste als auch der Aussteller wird das Restaurant Quellenhof sorgen. Die Ausstellung ist am Samstag vom 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geffnet. Der Eintritt ist frei!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Ein mutmaßlicher Steinewerfer hat am Mittwochabend die Windschutzscheibe einer 23-jährigen Autofahrerin beschädigt, die auf der A 49 bei Borken unterwegs war.
Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Container mit Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten fing Feuer

Mehrere Feuerwehren mussten zu einem Brand von Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten ausrücken
Container mit Holzhackschnitzeln bei Bad Zwesten fing Feuer

Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Auch mit 83 Jahren hängt Dorothea „Dody” Hahn die Turnschläppchen noch lange nicht an den Nagel. Die Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Abteilungsleiterin der Gerätturner …
Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.