,Energie kennt keine politischen Grenzen’

Brgermeister Wilhelm Krll unterschrieb Konzessionsvertrag mit E.ONSchwalmstadt. Es waren ungewhnlich viele Zuschauer anwesend,

Brgermeister Wilhelm Krll unterschrieb Konzessionsvertrag mit E.ON

Schwalmstadt. Es waren ungewhnlich viele Zuschauer anwesend, als Brgermeister Wilhelm Krll am vergangenen Mittwoch den Konzessionsvertrag mit dem Energieversorgungsunternehmen E.ON Mitte AG unterschrieb.

Was normalerweise ein Verwaltungsvorgang mit ein paar Unterschriften auf einigen Blttern Papier darstellt, wurde diesmal zu einem feierlichen Akt. Neben dem Brgermeister und dem Ersten Stadtrat Gerhard Mauch als Vertreter der Stadt Schwalmstadt, sowie Georg von Meibom und Thomas Keil von E.ON Mitte, waren auch zahlreiche Mitglieder des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung dabei zugegen.

Man habe sich im Vorfeld intensiv mit dem Thema befasst, berichtete Krll, dabei seien auch Alternativen aufgezeigt worden, die bis hin zur selbststndigen Energieerzeugung reichten, so der Verwaltungschef weiter. Am Ende war jedoch eine breite Mehrheit der Meinung, der technische und finanzielle Aufwand sei zu gro und beschloss daher, den Stromanbieter mit den besten Konditionen zu whlen.

Unter den sieben Bewerbern habe man sich fr E.ON Mitte entschieden, weil wir die bewhrte Partnerschaft fortsetzen wollen, erluterte der Brgermeister. Der Konzessionsvertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren, wobei die Stadt das Vertragsverhltnis nach jeweils fnf Jahren vorzeitig beenden kann.

Schwalmstadt ist fr uns eine Art Leuchtturm, sagte E.ON Vorstandsmitglied Georg von Meibom. Die Stadt ist die erste im Schwalm-Eder-Kreis, die vorzeitig eine neue Verbindung mit dem Energieunternehmen eingeht. Neukirchen und Schwarzenborn werden dem Beispiel Schwalmstadts folgen. Das Abstimmungsergebnis war so eindeutig, dass wir mit bestem Gewissen unterschreiben knnen, besttigte Stadtverordnetenvorsteher Gerd Hosemann den Anwesenden, worauf der Leiter des E.ON Regionalzentrums Mitte, Thomas Keil, nur noch ergnzte: Energie kennt eben keine politischen Grenzen.

Kurz Info

Konzessionsvertrge

Schwalm-Eder. Die Konzessionsvertrge werden in groen Abstnden zwischen Energieversorgern und Gemeinden abgeschlossen. In ihnen ist das Wegerecht der Versorger fr die Leitungen geregelt. Meistens bezieht die ensprechende Kommune auch ihren Bedarf vom entsprechenden Versorger, hufig sind noch weitere  Leistungen im Paket.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Der Maler Richard Liebner bringt ein Stück Frankreich nach Trutzhain.
Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Nach mehr als zwei Jahren Planungs- und Bauphase wurden nun die Türen der neugestalteten Gudensberger Filiale des Nordhessischen Baustoffmarktes feierlich den Kunden …
Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.