Erneut Einbruch auf Firmengelände

+

Melsungen. Unbekannte Täter brachen in ein Firmengelände in der Industriestraße ein. Die Polizei geht dabei von einer Einbruchsserie aus.

Melsungen. Unbekannte Täter brachen zwischen Mittwoch und Donnerstag in ein Firmengebäude in der Industriestraße ein und stahlen Bargeld. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Die Täter hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet, um in das Gebäude gelangen zu können. Innen hatten sie auf der Suche nach Diebesgut mehrere Türen, Schränke und Schubladen aufgebrochen. Auf Grund der Nähe zu dem Tatort in der Straße "Unter dem Schöneberg" geht die Polizei davon aus, dass es sich in beiden Fällen um die gleiche Tätergruppe handelt. Hinweise nimmt die Polizei in Melsungen unter Tel. 05661/70890 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Guxhagen: 5-jähriges Mädchen wird seit Nachmittag vermisst

Seit heute Nachmittag laufen im Bereich Guxhagen-Breitenau umfangreiche Suchmaßnahmen nach der fünfjährigen Kaweyar aus Guxhagen.
Großeinsatz in Guxhagen: 5-jähriges Mädchen wird seit Nachmittag vermisst

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Auch in diesem Jahr soll den Kindern und Jugendlichen aus Melsungen ein vielfältiges Programm angeboten werden. Dafür braucht der Melsunger Sommer noch Helfer.
Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Von Montag, 18. Februar, bis Freitag, 15. März, wird der Stadtgeschichtliche Arbeitskreis die Ausstellung in der Stadtsparkasse Treysa wiederholt.
Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.