Erst der Cavern Club, jetzt das Dragon Inn

Musik pur im Irish Pub: Sgt. Peppers Only Dart Board Band Von ALEXANDER GBERTHomberg. Mit Begriffen wie Legende oder Superl

Musik pur im Irish Pub: Sgt. Peppers Only Dart Board Band

Von ALEXANDER GBERTHomberg.Mit Begriffen wie Legende oder Superlativen wie grte, beste soll man tunlichst sorgsam umgehen. Sie verkommen sonst zur Alltagsware. Dass die Beatles als die erfolgreichste, inspirierendste und bahnbrechendste Band des vergangenen Jahrhunderts gelten, ist allerdings unumstritten. Da stimmt einfach jedes Superlativ.Rund um die Welt haben sich unzhlige Musiker als mgliche Beatles-Nachfolger versucht, die Cover-Bands schieen immer noch buchstblich wie die Pilzkpfe aus dem Boden. Handwerklich sind die meisten sicherlich gut, ganz wenige stechen aber wirklich heraus und noch viel weniger schaffen es auch nur ansatzweise, die Magie der Beatles zu erreichen.Diejenigen die das schaffen, sind an einer Hand abzuzhlen. Dazu gehrt die Sgt. Peppers Only Dart Board Band aus dem Sdwesten Englands, nicht weit entfernt von der Geburtssttte der Fab-Four, der Hafenstadt Liverpool. Den Beweis liefert die Band am Freitag, 29. Oktober, um 20.00 Uhr, im Homberger Irish Pub The Dragon-Inn in der Wallstrae 3. Dass an diesem Abend keine x-beliebige Coverband auf der Bhne des altehrwrdigen Pubs steht, wei Inhaberin Ann Kelly-Valois ganz genau. Ich hatte die Jungs schonmal an Bord und war begeistert. Die Stimmung war groartig. Die Tribute-Band schafft den schwierigen Spagat, das Hier und Jetzt mit der oft glorifizierten Vergangenheit perfekt zu verbinden. Sie leben die Musik von John, Paul, George und Ringo, sie sind die perfekte Illusion. Sie sind virtuose Vokalisten und ebenso herausragende Instrumentalisten. Kein technischer Firlefanz. Musik pur, drei Gitarren, ein Schlagzeug und natrlich Sgt. Pepper am Keyboard. Mehr brauchen sie nicht. Vor allem: Sie berhren Herzen. Nicht umsonst drfen sich die Herren mit dem Attribut die unterhaltsamste Beatles Tribute-Band schmcken. Und brigens: In diesem Jahr jhrt sich der erste Auftritt der Beatles auf der Weltbhne zum 50. Mal. Grund genug, dass Beatles-Fieber am Freitag in Homberg neu zu entfachen. Der Eintritt kostet fnf Euro.

Ganz fr lau kommen zwei Leser des Homberger-Anzeigers in den Genuss des Beatle-Sounds. Wir verlosen zwei Eintrittskarten fr den Auftritt der Sgt. Peppers Only Dart Board Band. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Beatles" an: gewinnspiel@mb-media.de, wir bitten noch darum Ihre Telefonnummer dabei zu schreiben, da die Gewinner telefonisch benachrichtigt werden. Einsendeschluss ist am Freitag, 29. Oktober um 12.00 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

In den vergangenen Tagen wurden Homberger Opfer von Trickbetrügerinnen, Einbrechern und sogar vermeintlichen Autodieben. Nur die Autodiebe waren nicht erfolgreich.
Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Schrecksbach hat eine wahnsinnige Rocknacht hinter sich. Im altehrwürdigen Mylord stand niemand Geringeres auf der Bühne als Glamrocker John Diva. Kein Wunder: Die Bude …
Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Eigentlich war alles im Zeitplan, doch dann ließ sich die Christbaumtanne für den Kasseler Weihnachtsmarkt nicht unter 5,50 Meter Breite zurren.
Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Drei ältere Frauen sollten einem Trickdieb und dessen Telefonmasche zum Opfer fallen. Doch seine Rechnung hatte der dreiste Anrufer ohne die Seniorinnen gemacht:
Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.