Feuchter Anstich, super Sause

Von RAIMUND SCHESSWENDTERBorken. Da war fr jeden was dabei beim Borkener Stadtfest am vergangenen Wochenende gab es ein Riesenprogramm f

Von RAIMUND SCHESSWENDTER

Borken. Da war fr jeden was dabei beim Borkener Stadtfest am vergangenen Wochenende gab es ein Riesenprogramm fr jede Altersgruppe. Whrend die Jngsten beim Kisten-stapeln, Burg-hpfen und dem erfrischenden Begleitprogramm der Borkener Strolche in Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege ihren Spa hatten, konnten ltere sich beim bervollen Konzert Rainer Irrsinns amsieren. Am Anfang stand jedoch am Freitag der Bieranstich. Spontan berlies Brgermeister Bernd Heler dem Vereinsvorsitzenden des Borkener Bergmannvereins, Adolf Geis, die Ehre. Heler hat wohl einen neuen Anzug an, wurde gewitzelt. Tatschlich wurde der Anstich eine feuchte Angelegenheit, bei der sich Geis dann auch beschwerte, dass der Hahn seines wegen ruhig zugedreht htte sein knnen. Die Begleitmusik dazu spielten die Borkener Blser. Bei freundlichem Wetter spielten spter Looking Back funkige Gre aus den 60er- und 70er-Jahren.Die Rockmachine schloss sich mit bekannten Classic-Rock-Hits an.

Samstag mehr Zuschauer

Der normalerweise so stark-besuchte Freitag hatte dieses Jahr nicht ganz so viele Zuschauer zu bieten, im Gegensatz zum Samstag. Laut Gerhardt Wettlaufer, der sein letztes Fest von Seiten der Stadt organisierte, da er in diesen Tagen in Pension geht, standen vor allem auswrtige Gste Schulter-an-Schulter beim Samstags-Hhepunkt. Rainer Irrsinn brachte Teenager zu kreischen und verbreitete allgemeine Hochstimmung bis 2 Uhr morgens. Marktmeister Berthold Schreiner besttigte: Da war richtig Mallorca-Party. 2000 Leute waren am Samstag bestimmt hier.

Bergmannstag mit Umzug

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Bergmnner. Davon waren Hunderte aus dem ganzen Bundesgebiet gekommen, um den Borkener Bergmannstag zu begehen. Ganz vorn stand die heilige Weihe der neuen Fahne des Bergmannsverein Glck-auf Borken. Anschlieend zogen die rund 300 Bergmnner aus der ganzen Republik um die Altstadt herum. Dem schloss sich ein gemtliches Beisammensein bei prchtigem Wetter an, unter den Klngen des Knappenchors, des Spielmannszug Dortmund und der Bergmannskapelle Wintershall. Parallel konnte das gute Wetter zu einem Einkaufsbummel gentzt werden, denn die meisten Borkener Geschfte hatten am Sonntag geffnet. Kinder hatten Spa beim Kisten-stapeln, wo Stadtjugendpfleger Johannes Ksel persnlich fr deren Sicherheit sorgte. Die Borkener Strolche malten wieder Kunstwerke auf glckliche Kindergesichter, die sich anschlieend auf der Hpfburg ordentlich austoben konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pilotprojekt für Hessen: SC Neukirchen spielt auf nachhaltigem Kunstrasen

Rund 5.000 Kunstrasen-Plätze existieren in Deutschland, davon 440 in Hessen. Auf ihnen rollt der Ball bei Wind und Wetter. Und sie brauchen keine Erholungsphasen. Aber …
Pilotprojekt für Hessen: SC Neukirchen spielt auf nachhaltigem Kunstrasen

Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Das Parken in Melsungen wird zum 1. Januar 2020 deutlich teurer. Vor allem Dauerparker müssen tiefer in die Tasche greifen. Gegen die Erhöhung haben Angestellte im …
Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Das beliebte Schwälmer Jahrbuch beinhaltet wieder viele Jahresrückblicke und geschichtliche Artikel, greift aber auch neue Inhalte auf.
Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Im Laufe des Montags, 9. Dezember, kam es im Schwalm-Eder-Kreis zu mehreren Betrugsfällen, bei denen es die Täter auf das Geld von Senioren abgesehen hatten.
Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.