Feuerräder von Günsterode rollten den Kehrenbacher Berg hinunter

1 von 40
2 von 40
3 von 40
4 von 40
5 von 40
6 von 40
7 von 40
8 von 40

In Günsterode rollten am Sonntag die Feuerräder. Diese Tradition ist schon 120 Jahre alt und soll die Wintergeister vertreiben.

Melsungen-Günsterode. Im Melsunger Stadtteil Günsterode rollten am Ostersonntag wieder drei Feuerräder auf der 300 Meter langen Strecke den Kehrenbacher Berg hinab. Seit nunmehr 123 Jahren besteht diese Tradition, um die Wintergeister zu vertreiben. Den Brauch brachten einst Kehrenbacher aus dem Ruhrgebiet nach Nordhessen.

Zum Abrollen des Feuerrades wurden zuvor die mannshohen Räder mit Stroh an den Seiten gestopft. Bei Dunkelheit wurde dann das Stroh entzündet und das Rad, von jungen Männern des Dorfes mit dicken Stöcken geführt, unter Jubel den Hügel hinuntergerollt. Mit diesem Brauch soll der Winter vertrieben und um die Fruchtbarkeit der Felder erbeten werden.

Strohosterhase Rudi stand bereit, um die zahlreichen Besucher zu dem Spektakel des Brauchtumsvereins willkommen zu heißen. Für gute Stimmung sorgte das DJ-Team Zweiklang.  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festlicher Empfang zum Auftakt des Springturniers CSI*** Spangenberg

Das internationale Reitturnier ist seit fast drei Jahrzehnten das Highlight im Veranstaltungskalender von Spangenberg, namhafte Springreiter aus 15 Nationen und bis zu …
Festlicher Empfang zum Auftakt des Springturniers CSI*** Spangenberg

Zum 37. Mal Lindenfest in Melsungen-Schwarzenberg

An diesem Samstag und Sonntag findet wieder das beliebte Lindenfest in Schwarzenberg statt. Zum 37. Mal wird ausgelassen gefeiert und vom Erlös dem Ortsteil etwas …
Zum 37. Mal Lindenfest in Melsungen-Schwarzenberg

Flotte Sprinter bei der MT-Melsungen

Sich hohe Ziele zu setzen zahlt sich bei den Athleten der MT Melsungen aus: Die Sprinter zeigen weiterhin erstklassige Leistungen im 100 Meter- wie im Staffellauf.
Flotte Sprinter bei der MT-Melsungen

Eröffnungsfeier zum 27. Internationalen Springturnier CSI*** in Spangenberg

Visuelle Eindrücke des ersten Abends beim 27. Internationalen Springturnier CSI*** in Spangenberg gibt es in der Bildergalerie.
Eröffnungsfeier zum 27. Internationalen Springturnier CSI*** in Spangenberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.