Finanzminister lobt Konjunkturpaket

Karlheinz Weimar sieht ,deutlichen Nachfrageimpuls im KreisSchwalm-Eder. Bis heute haben der Landkreis Schwalm-Eder und seine Gemeinden sowie d

Karlheinz Weimar sieht ,deutlichen Nachfrageimpuls im Kreis

Schwalm-Eder.Bis heute haben der Landkreis Schwalm-Eder und seine Gemeinden sowie die Hessische Straen- und Verkehrsverwaltung aus dem Konjunkturpaket II des Bundes und dem Hessischen Sonderinvestitionsprogramm Schul- und Hochschulbau Mittel von 35,6 Millionen Euro erhalten. Dies teilte heute in Wiesbaden Hessens Finanzminister Karlheinz Weimar mit.

Wirtschaft angekurbelt

Durch die Mittel zur Ankurbelung der Wirtschaft konnten landkreisweit bereits 222 dringend ntig gewordene Sanierungen und energetische Investitionsprojekte angestoen werden. Davon flossen aus dem Landesprogramm 27,4 Millionen Euro und aus dem Bundesprogramm 2,3 Millionen Euro in Baumanahmen an ffentlichen Schulen, Krankenhusern sowie in sonstige Infrastrukturmanahmen der Kommunen. Etwa 5,9 Millionen Euro wurden bisher fr Landesstraenbaumanahmen ausgegeben.

Zu nennen sind insbesondere: Die Sanierung der Bundesprsident Theodor-Heuss-Schule in Homberg (Frdervolumen Land: 1,7 Millionen Euro), die Sanierung der Carl-Bantzer-Schule in Schwalmstadt-Ziegenhain (Frdervolumen Land: 950.000 Euro), der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Gnsterode (Frdervolumen Land: 980.000 Euro) sowie die Sanierung des Freibades Ziegenhain (Frdervolumen Land: 900.000 Euro)

Im Kreis insgesamt 329 Projekte

Insgesamt sollen fr die im Landkreis geplanten 329 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 77,2 Millionen Euro Frdermittel des Bundes und des Landes in Hhe von 70 Millionen Euro flieen. Davon stammen 42,9 Millionen Euro aus dem Hessischen Sonderinvestitionsprogramm und 27,1 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II des Bundes. Zustzlich zur Konjunkturspritze der ffentlichen Hand wurden damit im Landkreis noch Folgeinvestitionen von 7,2 Mio. Euro initiiert. Der Landkreis Schwalm-Eder hat bereits einen wesentlichen Teil aller notwendigen Auftrge an die Unternehmer vergeben und damit einen deutlichen Nachfrageimpuls gesetzt, unterstrich der Finanzminister. Die sehr gute Entwicklung in der Bauumsetzung zeigt nach Angaben Weimars den groen Erfolg der Konjunkturprogramme und besttigt gleichzeitig den vorhandenen Bedarf in der Region.

99 abgeschlossen

Im Landkreis sind bis heute schon mehr als 99 Manahmen baulich abgeschlossen. An 160 Projekten wird derzeit gebaut, und knapp 50 Manahmen stehen nach erfolgreicher Einleitung des Vergabeverfahrens kurz vor Baubeginn. Lediglich 20 Manahmen sind noch im Stadium der Bauplanung.

Die Konjunkturprogramme des Landes und des Bundes erreichen ein Gesamtvolumen von 2,6Milliarden Euro. Dadurch wurde ein wesentlicher Beitrag zur berwindung der Wirtschaftskrise erbracht, zog der Finanzminister Bilanz. Vor allem das Hessische Sonderinvestitionsprogramm in Hhe von 1,7 Milliarden Euro habe dafr gesorgt, dass Hessen besser als andere Bundeslnder durch die Krise gekommen sei, so Weimar abschlieend. (atb)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Unbekannte sind zwischen dem 16. und 19. August in ein Bürogebäude im Horschmühlenweg in Treysa eingebrochen und haben dabei einen Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro …
Einbruch in Treysaer Bürogebäude - 8.000 Euro Schaden

Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.