Fotostrecke: Milchkrise: Wenn Not erfinderisch macht

ens Griesel und Julia Burck betreiben aus Leidenschaft und Überzeugung eine ökologische Landwirtschaft. Jede der „Wellness“-Kühe hat einen eigenen Liege- und Fressplatz und im Jahr mindestens 120 Tage Weidegang.
1 von 16
ens Griesel und Julia Burck betreiben aus Leidenschaft und Überzeugung eine ökologische Landwirtschaft. Jede der „Wellness“-Kühe hat einen eigenen Liege- und Fressplatz und im Jahr mindestens 120 Tage Weidegang.
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Jens Griesel und Julia Burck haben zu kämpfen in Zeiten der niedrigen Milchpreise. Jetzt stellen sie ihren Milchhof auf Bio um und es gibt Eis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Ein-Frau-Stück in der Melsunger Stadthalle behandelt das sensible Thema Alzheimer.

Das Thema Alzheimer ist ein präsentes, aber oft heikles Thema. Gisela Nohl spielt in dem Ein-Frau-Stück "Du bist meine Mutter" die Rolle der an Alzheimer erkrankten …
Das Ein-Frau-Stück in der Melsunger Stadthalle behandelt das sensible Thema Alzheimer.

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Guxhagener Katzenhilfe und Tierärzte starteten Kastrations- und Kennzeichnungsaktion

Bereits zum 14. Mal organisiert die Guxhagener Katzenhilfe eine Kastrations- und Kennzeichnungsaktion. In Kooperation mit heimischen Tierärzten läuft die Aktion noch bis …
Guxhagener Katzenhilfe und Tierärzte starteten Kastrations- und Kennzeichnungsaktion

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.