Fotostrecke: Milchkrise: Wenn Not erfinderisch macht

ens Griesel und Julia Burck betreiben aus Leidenschaft und Überzeugung eine ökologische Landwirtschaft. Jede der „Wellness“-Kühe hat einen eigenen Liege- und Fressplatz und im Jahr mindestens 120 Tage Weidegang.
1 von 16
ens Griesel und Julia Burck betreiben aus Leidenschaft und Überzeugung eine ökologische Landwirtschaft. Jede der „Wellness“-Kühe hat einen eigenen Liege- und Fressplatz und im Jahr mindestens 120 Tage Weidegang.
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Jens Griesel und Julia Burck haben zu kämpfen in Zeiten der niedrigen Milchpreise. Jetzt stellen sie ihren Milchhof auf Bio um und es gibt Eis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

6.500 Euro haben Unbekannte aus der Kasse der Treysaer Kirmesburschen gestohlen. Nun wurde ein Spendenkonto eingerichtet.
Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

Mit Profis an der Scheibe: 25 Jahre Schützendarter Homberg vom 25. bis 27. August im Gasthaus Krone

Die Schützendarter Homberg feiern am kommenden Wochenende im Gasthaus Krone ihr 25-jähriges Jubiläum. Mit dabei sind auch die Darts-Profis Ian White und Dragutin …
Mit Profis an der Scheibe: 25 Jahre Schützendarter Homberg vom 25. bis 27. August im Gasthaus Krone

Regierungspräsidium genehmigt Haushalt des Schwalm-Eder-Kreises auflagenfrei

Bei einem Überschuss von gut 5,4 Millionen Euro hat das Regierungspräsidium Kassel den Haushalt des Schwalm-Eder-Kreises für 2017 auflagenfrei genehmigt.
Regierungspräsidium genehmigt Haushalt des Schwalm-Eder-Kreises auflagenfrei

Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Am Sonntagabend ist die Knüllregion im TV zu bewundern. Der Hessische Rundfunk berichtet in seiner Sendung "herrliches hessen" über Natur und Menschen aus der Heimat. …
Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.