Frauen auf dem Weg

Infobrse in MelsungenNeue Wege finden, sich informieren, austauschen oder einfach nur dabeisein: Das alles ist bei der Infob

Infobrse in Melsungen

Neue Wege finden, sich informieren, austauschen oder einfach nur dabeisein: Das alles ist bei der Infobrse fr Frauen am Samstag, 11. September, in der Stadthalle Melsungen ausdrcklich erwnscht. Um Frauen aber auch interessierten Mnnern eine unverbindliche Informationsplattform zu bieten, arbeiten Trudi Michelsen, Katharina Eisenach (Frauenbro des Kreises), Karin Pltz-Hesse (Kinder- und Familienbeauftragte der Stadt Melsungen), Marn Feldhaus (Seniorenbeauftragte der Stadt Melsungen) und Erika Koch (VHS Schwalm-Eder) eng zusammen. Die Infobrse soll ein Treffpunkt sein, um Kontakte zu knpfen, Termine auszumachen oder in den Workshops die Themen noch zu vertiefen, erklrt Katharina Eisenach. Themenschwerpunkte sind diesmal unter anderem die Vereinbarkeit von Familie und Pflege, ergnzt Trudi Michelsen. Aber auch zu immer aktuellen Themen, wie Familie und Beruf, Schwangerschaft und Geburt oder Wiedereinstieg nach der Erziehungszeit, bieten die Stnde viel Informationsmaterial. Auch knnen gemeinsam individuelle Lsungen erarbeitet werden. Wer nach den Workshops das Bedrfnis hat, sich mit den Themen noch intensiver zu beschftigen, der kann die entsprechenden Kurse auch an der VHS belegen, erklrt Erika Koch. Eine der hufigsten gestellten Fragen ist zum Beispiel ,Wie bewerbe ich mich richtig?. Viele Frauen wissen gar nicht, dass Alltagskompetenzen, zum Beispiel das Familienmanagement, in ihrer Bewerbungsmappe gut ankommen. Dazu kann auf der Infobrse ein Kompetenzpass erstellt werden. Es spielt keine Rolle, ob die Besucherin auf der Suche nach einer Arbeit ist, die ihren Lebensunterhalt finanziert, ihren Traum verwirklichen oder die pltzliche Leere nach der Erwerbsttigkeit fllen mchte, sagt Karin Pltz-Hesse. Das Ehrenamt ist deshalb auch ein groes Thema auf der Infobrse. Eingeladen, an der Infobrse teilzunehmen, sind alle Frauen jeden Alters aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Neben Infostnden haben die Organisatorinnen auch ein buntes Bhnenprogramm auf die Beine gestellt, so dass sich ein Abstecher vom samstglichen Einkaufsbummel in die Stadthalle fr die ganze Familie lohnt. Die Infobrse beginnt um 11.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr.

Bewerbungsmappen-Check fr FrauenSchwalm-Eder. Am Samstag, 11. September, findet in der Stadthalle Melsungen von 11.00 bis 16.00 Uhr die Infobrse fr Frauen statt. Workshops und jede Menge Infostnde warten auf viele interessierte Besucherinnen. Die Organisatorinnen bieten auerdem einen Bewerbungsmappen-Check an. Wer sich also in punkto Bewerbungen auf den neuesten Stand bringen mchte, bringt seine Mappe am besten gleich mit. Expertinnen vor Ort verraten Tipps und Tricks.

Die Workshops im berblick:

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfgung und Patientenverfgung

Wer entscheidet, wenn ich aufgrund von Krankheit, durch einen Unfall oder wegen des Alters nicht mehr in der Lage bin, eigene wichtige Angelegenheiten selbst zu regeln?Wer entscheidet, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich selbst nicht mehr in der Lage bin Entscheidungen zu treffen?Wenn Sie Antworten auf diese Fragen suchen, die Entscheidungen nicht anderen berlassen wollen, sondern fr diese Situation Vorsorge treffen und selbstbestimmt entscheiden wollen, informiert Sie der Workshop Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfgung und Patientenverfgung. Frau Kann-Staudt vom AWO-Betreuungsverein zeigt Ihnen auf, welche Mglichkeiten zur Vorsorge bestehen, wie Vorsorge getroffen werden kann und was fr die Errichtung einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfgung und/oder einer Patientenverfgung spricht. Silvia Kann-StaudtAWO BetreuungsvereinHolzhuser Strae 734576 HombergTel.: 05681 930446

Hilfe rund um die Uhr-(l)egal durch wen?

Betreuen Sie Angehrige? Bentigen Ihre Angehrigen Betreuung rund um die Uhr oder denken Sie, dieser Zustand knne eintreten? Erhoffen Sie sich dafr Untersttzung? Haben Sie deswegen auch schon mit dem Gedanken gespielt, sich bezahlbare Hilfe -vielleicht aus dem Ausland- ins Haus zu holen. Der Workshop von Monika Merle (DRK Seniroenbeauftragte, DRK-Schwalm-Eder, Bereich Sozialstation) Hilfe rund um die Uhr l(egal) durch wen wird mit Ihnen Mglichkeiten errtern, wie passende, legale und fr alle Beteiligten zufriedenstellende Konstruktionen zur Betreuung ihrer Angehrigen aussehen knnen.Monika MerleDRK SeniorenbeauftragteKreisverband Schwalm-Eder e. V. Robert-Koch-Strae 2034613 Schwalmstadt-ZiegenhainTel.: 06691 94 63 27

Neue Wege fr mich

Viele Begabungen und Fhigkeiten sind in unserem Leben bereits sichtbar, anderes schlummert noch als Ressource in uns und mchte entdeckt werden. Dieser Workshop gibt Impulse und geht Fragen nach, die uns auf die Spur der eigenen Lebensplanung bringen oder weiterfhrenDas Seminar richtet sich besonders an Frauen in Phasen der Neuorientierung und ldt durch gezielte bungen und Methoden des Coachings zum Suchen, Finden und Handeln ein.Silvia Kann-StaudtSystemischer CoachDipl.Soz.Pd.Interessierte Frauen, die sich nach diesem Kennenlernangebot intensiver mit dem Thema Neue Wege beschftigen mchten, finden im neuen Programm der Volkshochschule Schwalm-Eder Vertiefungsmglichkeiten: Samstag, 4.12. ein Tagesseminar mit Frau Kann-Staudt sowie am Samstag, 2.10. einen Workshop Glck und Erfolg im Beruf mit Frau Pehl.Anmeldung unter www.vhs-schwalm-eder.de oder Tel. 05681 775-400

Pflegezeit, Pflegeversicherung, Pflegedschungel? Pflegebedrftig was ist zu tun?

Altersbedingt oder in Folge schwerer Krankheit sind immer mehr Menschen im Alltag auf Hilfe angewiesen. Obwohl wir das wissen, sind wir in den seltensten Fllen auf Pflegebedrftigkeit vorbereitet. Dabei ist durch die Pflegeversicherung in der Regel fr Hilfe und Untersttzung gesorgt. Mit welchen finanziellen und materiellen Hilfen knnen Pflegebedrftige und pflegende Angehrige rechnen? Was bedeuten die Pflegestufen? Welche Leistungen erbringen die Pflegekassen? Knnen Arbeitnehmer fr die Pflege Angehriger freigestellt werden? Mchten Sie sich nher informieren, ob und wie Sie fr die Pflege Ihrer nahen Angehrigen die richtigen Leistungen in Anspruch nehmen knnen, dann besuchen Sie den Workshop von Frau Sigrid Junge (Pflegereferentin) von der AWO-Pflegeberatung, sie wird Sie aus dem Dschungel der Vorschriften begleiten.Sigrid Junge PflegereferentinAWO Nordhessen gGmbHWilhelmshher Allee 32 a34117 KasselTel.: 0561 50 77-457

Rechtlos im Minijob? Minijobda ist mehr fr Sie drin!

Fragen Sie sich, was passiert, wenn Sie als MinijoberIn erkranken, schwanger werden oder ob Sie Anspruch auf Urlaub haben? Wenn es sich bei Ihrer Ttigkeit um eine geringfgig entlohnte Beschftigung handelt, also wenn das Arbeitsentgelt regelmig im Monat 400 Euro nicht berschreitet oder wenn das Arbeitsverhltnis von kurzer Dauer ist, spricht man von einem Minijob. MinijoberInnen gelten als Teilzeitbeschftigte. Sie haben im Arbeitsrecht grundstzlich die gleichen Rechte wie Vollzeitbeschftigte. Im Workshop Rechtlos im Minijob? mchten wir mit Ihnen Antworten auf solche und hnliche Fragen finden, mit Ihnen errtern wie wichtig das Haushaltscheckverfahren ist und welche Rechte Sie in einem Minijob haben. Ulrike MajewskiAWO-Beratungszentrum Schwalm-EderPfarrstrae 2534576 HombergTel.: 05681 6888Katharina EisenachFrauenbro des Schwalm-Eder-KreisesParkstrae 634576 HombergTel.: 05681 775-192

Rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Kind

In diesem Workshop geht es um Themen und Fragen, die werdende Eltern beschftigen:- Mutterschutz und arbeitsrechtliche Fragen- finanzielle Leistungen und Hilfen vor und nach der Geburt eines Kindes- medizinische Versorgung und Leistungen der Krankenkassen- Gestaltung und Aufteilung der Elternzeiten- Vereinbarkeit von Familie und Beruf- Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit und Mglichkeiten der Kinderbetreuung- Elternschaft, Rechte des Kindes, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsfragen- Was verndert sich in meinem/unserem Leben mit der Geburt eines Kindes?Ulrike MajewskiBeratungsstelle MelsungenAm Huberg 434212 MelsungenTel.: 05661 9 26 19 32

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte beschädigen Toilettenanlage in Neukirchen

Der Magistrat der Stadt Neukirchen hat eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt.
Unbekannte beschädigen Toilettenanlage in Neukirchen

100 Jahre vhs Schwalm-Eder: Lange Nacht der Volkshochschulen am Freitag

Die Volkshochschule des Schwalm-Eder-Kreises wird 100 Jahre alt. Aus diesem Grund findet unter anderem am kommenden Freitag eine "Lange Nacht der Volkhochschulen" in …
100 Jahre vhs Schwalm-Eder: Lange Nacht der Volkshochschulen am Freitag

Der Bedarf ist hoch: Kreis sucht Pflegefamilien – Ehepaar berichtet über Erfahrungen aus 24 Jahren

Wenn das Wohl eines Kindes gefährdet ist, nimmt das Jugendamt es in seine Obhut und vermittelt das Kind an Pflegefamilien. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die neben …
Der Bedarf ist hoch: Kreis sucht Pflegefamilien – Ehepaar berichtet über Erfahrungen aus 24 Jahren

Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

3.800 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in Felsberg. Sie zerkratzten eine VW Tiguan, der in der Unteren Birkenallee stand.
Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.