"Freiheit durch Christus" - Wort zur Woche KW 30

Fahrstühle sind eine gute Sache, wenn man das Treppensteigen vermeiden möchte. So benutzte ich einen Fahrstuhl auf einem Bahnhof. Er blieb nach weni

Fahrstühle sind eine gute Sache, wenn man das Treppensteigen vermeiden möchte. So benutzte ich einen Fahrstuhl auf einem Bahnhof. Er blieb nach wenigen Metern abwärts stecken. Mir blieb nur der Alarmknopf. Nach einer Stunde wurde ich befreit durch den technischen Dienst. Ein technischer Defekt nahm mir die Freiheit. Ich fühlte mich wie ein Gefangener.Viele Menschen leben in politischer und persönlicher Unfreiheit, beherrscht von äußeren und inneren Mächten. Vielfach gebunden durch Zwangsvorstellungen, Schulden, Schuldkomplexe oder andere Nöte.In der Antike dachte man nach über politische Verantwortung und damit über Freiheit des Geistes, nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere und die Gemeinschaft. Der Apostel Paulus schreibt (2. Kor, 3,17): "Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit." Und weiter (Gal, 5,1): "Zur Freiheit hat uns Christus befreit. So steht nun fest und lasst euch nicht wieder in Knechtschaft bringen."Beschäftigung mit dem Wort Gottes, Gedankenaustausch mit Christen, Hinwendung zum Mitmenschen und Verantwortung für leidende, hilfsbedürftige Menschen verschafft Freiheit für andere und Abkehr vom Egoismus. Das bedeutet: "Freiheit durch Christus."

Dr. Klaus FiedlerStudiendirektor a. D.Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.