Freundschaft geht durch den Magen

Schler aus vier Nationen zu Gast in FritzlarVon CHRISTINA WOLTERSFritzlar. Zu einem richtigen Rendez-vous gehren nur zwei jeder we

Schler aus vier Nationen zu Gast in Fritzlar

Von CHRISTINA WOLTERSFritzlar. Zu einem richtigen Rendez-vous gehren nur zwei jeder weitere ist berflssig. Beim Projekt Restaurant Rendez-vous knnen es gar nicht genug Jugendliche sein, die sich treffen, gemeinsam kochen und das Gekochte auch gleich probieren. Das Ganze wird noch schner, wenn man sich viel zu erzhlen hat. Auch das ist beim Restaurant Rendez-vous der Fall. Denn die Schler, die sich Herd und Tisch teilen, kommen aus unterschiedlichen europischen Lndern und haben sich lange nicht mehr gesehen. Fr eine Woche waren Jugendliche aus Frankreich, Finnland, Spanien und England zu Gast in der Ursulinenschule . Das Treffen findet im Rahmen der Comenius-AG statt, erklrt Projektkoordinatorin Brigit Anders. ,Comenius wird von der EU fr zwei Jahre gefrdert. Reisen und Projektaktivitten finanzieren sich daraus. Delegationen von je acht bis zehn Lehrern und Schlern reisen in eines der Lnder und lernen, was die Kultur des Gastgeberlandes ausmacht. Zentrales Thema ist die Ernhrung. Doch in der gemeinsamen Woche in der Dom- und Kaiserstadt stand auch noch einiges mehr auf dem Programm. In Fritzlar bietet es sich an, das Mittelalter und die Mrchen zum Thema zu machen, sagt Brigit Anders. So stand das gemeinsame Kochen unter dem Motto der mittelalterlichen Kche, in Theaterauffhrungen und Work-Shops beschftigten sich die Schler mit Mrchen. Alles ber Brot im Mittelalter und heute lernen die Schler whrend ihres Aufenthaltes in Fritzlar, sagt Birgit Anders. Mit vielen Erinnerungen und jeder Menge neuer oder vertiefter Freundschaften fahren Schler und Lehrer wieder in ihre Heimat. Doch die Trennung whrt nicht lange. Im kommenden Jahr heit es fr die Ursulinenschler der Comenius-AG: Auf nach England und Spanien!

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Der Maler Richard Liebner bringt ein Stück Frankreich nach Trutzhain.
Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Nach mehr als zwei Jahren Planungs- und Bauphase wurden nun die Türen der neugestalteten Gudensberger Filiale des Nordhessischen Baustoffmarktes feierlich den Kunden …
Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.