Frühjahr bringt Arbeitsmarkt auf Trab

+

Schwalm-Eder / Waldeck-Frankenberg. Arbeitslosenquote sinkt auf 5,2 Prozent - jedoch mehr Langzeitarbeitslose

Schwalm-Eder / Waldeck-Frankenberg. Pünktlich zum Frühjahr präsentiert sich saisonüblich auch der Arbeitsmarkt optimistisch. So rutschte die Arbeitslosenquote im April auf 5,2 Prozent, während sie noch im März bei 5,4 Prozent und vor einem Jahr bei 5,5 Prozent lag. Dieser niedrigste Aprilwert seit 1998 wurde nur noch in den Jahren 2011 und 2012 erreicht. Aktuell sind 9415 Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Korbach ohne Beschäftigung, damit 385 weniger als im März und 523 weniger als im April 2013.

Zahl der Langzeitarbeitslosen in der Schwalm gestiegen

Dagegen ist die Anzahl der Langzeitarbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr stärker als saisonüblich, nämlich um 5,7 Prozent, im Agenturbezirk gestiegen. Eine Entwicklung, die jedoch ausschließlich in der Schwalm stattfand, während Waldeck-Frankenberg hier sogar einen minimalen Rückgang feststellen kann.Der Frühjahrskick betraf alle Personengruppen, wobei vor allem Männer mit einem Monatsminus von 6,5 Prozent und einem Jahresminus von 7,8 Prozent profitierten. Binnen Jahresfrist fällt zudem der Rückgang der jungen Arbeitslosen bis 25 Jahren um 14 Prozent auf. Ältere Arbeitslose dagegen legten hier um 1,2 Prozent zu und auch die Anzahl der Ausländer ohne Job steigerte sich um 6,8 Pro-zent gegenüber April 2013.Der Bestand an offenen Stellen ist mit aktuell 1667 Offerten so hoch wie noch nie seit 1998. Gegenüber März erhöhte er sich um 5,1 Prozent, während es im Durchschnitt der letzten fünf Jahre lediglich 1,3 Prozent waren. Binnen Jahresfrist legte er sogar um 12,9 Prozent zu.Ähnliches gilt für die Meldung der 697 neuen Jobangebote im April. Das Plus von 6,9 Prozent zum Vormonat und von 23,8 Prozent zum Vorjahresmonat bewegt sich ebenfalls oberhalb des saisonüblichen Niveaus. Seit Jahresbeginn wurden 6,4 Prozent mehr Beschäftigungsmöglichkeiten als im Vorjahreszeitraum gemeldet.Zufrieden zeigte sich Agenturchef Uwe Kemper angesichts der aktuellen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt."Dass beide Landkreise gegenüber dem Vormonat und Vorjahr eine deutliche Erholungaufweisen, ist erfreulich, aber wegen der üblichen Frühjahrsbelebung auch nicht sehr überraschend",betonte der Leiter der Agentur für Arbeit Korbach. Der Agenturbezirk folge damit dem Hessentrendund zeige mit dem Monatsminus von 3,9 Prozent und dem Jahresminus von 5,3 Prozent gute Werteim landesweiten Vergleich auf.

Landkreis Waldeck-Frankenberg4275 Personen waren im April im Landkreis Waldeck-Frankenberg arbeitslos gemeldet, 217 wenigerals im Vormonat und 314 weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einem Minus von 4,8 Prozentund von 6,8 Prozent. Die aktuelle Quote ist 5,0 Prozent, im März waren es 5,3 Prozent und imApril 2013 5,4 Prozent.

Korbach mit Bad Wildungen2119 Menschen ohne Arbeit waren im April in Korbach und Bad Wildungen registriert. Das sind 183weniger (minus 7,9 Prozent) als im März und 165 weniger (minus 7,2 Prozent) als im April 2013. Dieaktuelle Quote beträgt 5,3 Prozent, während sie im Vormonat 5,8 Prozent und im Vorjahresmonatebenfalls 5,8 Prozent gewesen war.

Geschäftsstelle Frankenberg1146 Arbeitslose meldet die Geschäftsstelle Frankenberg im Berichtsmonat. Das entspricht einemAbgang von 30 Personen (minus 2,6 Prozent) gegenüber dem Vormonat und von 190 Personen (minus14,2 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat. 4,0 Prozent lautet die Quote im April, 4,1 Prozentwaren es im März und 4,7 Prozent im April 2013.

Geschäftsstelle Bad Arolsen1010 Menschen ohne Beschäftigung sind in der Geschäftsstelle Bad Arolsen aktuell erfasst. Im Vergleichzu März sind das 4 weniger (minus 0,4 Prozent), im Vergleich zu April 2013 sind es 41 mehr(plus 4,2 Prozent). Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt hier 5,9 Prozent, im Vormonat waren esebenfalls 5,9 Prozent und im Vorjahresmonat 5,7 Prozent gewesen.

Landkreis Schwalm-Eder5140 Personen waren im Berichtsmonat im Landkreis Schwalm-Eder arbeitslos registriert, 168 wenigerals im Vormonat und 209 weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einem Minus von 3,2Prozent bzw. 3,9 Prozent. Mit 5,4 Prozent ist die Arbeitslosenquote niedriger gegenüber 5,6 Prozentim März und 5,7 Prozent im April 2013.

Geschäftsstelle Fritzlar2442 Arbeitslose waren im April in der Geschäftsstelle Fritzlar erfasst. Das sind 65 weniger (minus2,6 Prozent) als im Vormonat und 39 weniger (minus 1,6 Prozent) als im Vorjahresmonat. 5,5 Prozentlautet die aktuelle Quote. Im Vergleich dazu waren es im März 5,6 Prozent und im April 2013 ebenfalls5,6 Prozent gewesen.

Geschäftsstelle MelsungenIm Bereich der Geschäftsstelle Melsungen ist aktuell eine Abnahme der Arbeitslosigkeit festzustellen. 1184 Personen sind hier gemeldet, 48 weniger (minus 3,9 Prozent) binnen Monatsfrist und 25 weni-ger (minus 2,1 Prozent) im Jahresvergleich. Mit 4,8 Prozent meldet sich hier die Quote, 5,0 Prozent waren es im Vormonat und Vorjahresmonat.

Geschäftsstelle Schwalmstadt1514 Menschen auf Jobsuche zeigt die Statistik für die Geschäftsstelle Schwalmstadt, 55 weniger (minus 3,5 Prozent) als vor vier Wochen und 145 weniger (minus 8,7 Prozent) als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,8 Prozent, während es 6,0 Prozent im März und 6,4 Prozent im April 2013 waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Eine Drohne, eine Actionkamera und Bargeld erbeuteten unbekannte Täter in der vergangenen Nacht, 31. März auf 1. April, bei dem Einbruch in eine Firma in der Waberner …
Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Nach der Meldung von 22 Corona-Infizierten im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" stellt das DRK jetzt richtig, dass nicht ein Kurzzeitpflegegast das Virus ins Haus …
Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Wegen der Corona-Pandemie müssen auch das für Juni geplante Lichterfest und der erste Nachtmarkt in Homberg abgesagt werden.
Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.