Für fünf Minuten Ruhm: HR-Team unterwegs im „dollen Dorf“ Loshausen

Loshausen. Nachdem Loshausen in der Hessenschau vom Donnerstag zum "Dollen Dorf der Woche" gewählt worden war, betrat das Filmteam des Hes

Loshausen. Nachdem Loshausen in der Hessenschau vom Donnerstag zum "Dollen Dorf der Woche" gewählt worden war, betrat das Filmteam des Hessischen Rundfunks nur zwei Stunden später das Dorfgemeinschaftshaus des Willingshäuser Ortsteils.

Wie packt man ein Portrait über Loshausen, mit seinen vielen Vereinen und Aktivitäten, in einen Film von gerade mal fünf Minuten? Diese schwierige Aufgabe galt es gemeinsam mit Ortsvorsteher Bernd Bätz und den über 70 anwesenden Loshäusern zu lösen und in ein "Drehbuch" zu packen.

Im kalten Oktobernebel starteten HR-Reporterin Anna Schilling und Ortsvorsteher Bätz am nächsten Morgen zur großen Rundreise durch das 960-Seelen-Dorf. "Es soll ein tolles Portrait werden", erklärte Schilling, "daher versuchen wir immer etwas Außergewöhnliches aus dem Ort zu zeigen".

Einer Stippvisite in Arnholds Mühle, mit einem Blick auf den Stromerzeuger, folgte das erste Kuriosum, die sogenannte "Kammerfensterversteigerung". Bei diesem Brauch ersteigern die jungen Burschen das Kammerfenster einer jungen Schwälmerin. Der Gewinner steigt auf einer Leiter zu ihr hoch und ergattert dort Eier, Wurst oder Schinken und manchmal sogar ein Küsschen von der Holden.

Kurze Zeit später sah man Kameramann Walter Pausch schon wieder auf dem Boden des DGH knien, um ein paar Einstellungen von Tischtennis-Champion Jörg Blumenauer zu drehen. Draußen bauten Werner Ries und seine Helfer derweil schon die historische Flachsstraße auf und Gisela Schleicher stickte mit ihren drei Mitstreiterinnen fleißig vor sich hin.

Trotz ihres strammen Drehplans, dem die Filmcrew immer ein bisschen hinterher hing, nahmen sie sich für alle Akteure Zeit und niemand wurde gedrängt. Vom Tanz der kleinen Rotkäppchen waren die Fernsehleute so begeistert, dass sie sich auch nach mehreren Kameraeinstellungen nicht trennen wollten. "Die kleinen Schönheiten muss ich alle in groß haben", meinte Kameramann Pausch völlig begeistert.

Am Ende des langen Drehtages präsentierte der Jugend­club Loshausen auf dem Hof der Gaststätte Ide noch einen Einblick in die diesjährige Apfelweinproduktion, bevor sich Walter Pausch mit seiner großen Kamera in den Segelflieger zwängte und Loshausen aus der "Storchenperspektive" filmte. Leider konnte der Storch nicht "persönlich interviewt" werden, da er mit seiner Familie schon gen Süden geflogen war.

In dem Portrait, dass die über 60 Filmminuten eines ganzen Drehtages in nur 5:22 Minuten zusammenfasst, kommt der Storch dann doch noch vor – der HR hatte noch Aufnahmen aus Loshausen in seinem Archiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
Kassel

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab

Die Polizei und Gänse-Eigentümer Rainer Althans suchen Zeugen, die Verdächtige in der Fuldatal-Straße gesehen haben.
Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von<br/>Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
Kassel

Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Der Pkw, an dem rund 5.000 Euro Schaden entstanden waren, musste von einem Abschleppunternehmen geboren werden. 
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.