Fünf tolle Stimmen

Homberg. Die Luft knistert in der MB-Media-Geschftsstelle. Fnf Kinder im Alter zwischen neun und 13 Jahren sitzen mucksmuschen stil

Homberg. Die Luft knistert in der MB-Media-Geschftsstelle. Fnf Kinder im Alter zwischen neun und 13 Jahren sitzen mucksmuschen still da, warten gespannt auf den entscheidenden Moment. Katharina, Constantin, Saskia, Lea und Michael haben ihre Lieblingsbcher mitgebracht.

Ganz schn aufregend

Ein Kind nach dem anderen tritt vor die Jury und bekommt erstmal die erste Aufregung genommen: Ganz ruhig, alles wird gut! Wenns nicht gleich klappt, kannst Du gerne nochmal von vorne anfangen. Das sagt Ralph Krum, Pressesprecher des Hessentags 2008 und leidenschaftlicher Hrbuch-Hrer. Die Verlagsleiterin der ET-Mediengruppe, Petra Gomann, ist aus Kassel angereist, um ebenfalls in der Jury zu sitzen. Sven Schreivogel von Nocturna-Audio gehrt natrlich auch hinein. Er wird das Hrbuch produzieren, das unser Verlag zum Hessentag herausbringt. Dazu hat auch Anita Blting von der Tourist-Info in Homberg historisches Material beigetragen. Sie hrt sich das Knnen der Homberger Kinder ebenso begeistert an wie Jochen Schneider, Redaktionsleiter bei MB-Media im Schwalm-Eder-Kreis. Klare Aussprache, sprachlicher Ausdruck, die Fhigkeit, Gefhle und Stimmungen rber zu bringen, die Freude am Schauspiel und der Gesamteindruck waren Kriterien. Jeder Teilnehmer hat seine Strken und Schwchen. Meister fallen bekanntlich nicht vom Himmel. Nachdem die fnf Homberger Kinder den einstudierten Part hinter sich haben, bekommen sie in Runde zwei noch einen ihnen unbekannten Text vorgelegt.Kleiner Teil aus dem Manuskript

Es ist ein kleiner Teil aus dem Manuskript fr das Hrbuch, dessen Titel Spaziergang durch die Homberger Stadtgeschichte lautet. Die Kinder lesen, was die Gewinnerin oder der Gewinner auch im Studio wohlbetont sprechen wird, wenn er oder sie dem Helden der Geschichte, Jonas, seine Stimme leiht. Zum Beispiel diesen Ausschnitt: ...Es geht um einen Aufsatz, begann Jonas. Ein Aufsatz, der eigentlich lngst htte fertig sein mssen, fgte er sichtlich zerknirscht hinzu. Schon seit Wochen schiebe ich ihn vor mir her. Aber das Thema ist wirklich eine harte Nuss. Nur wenn ich ihn morgen nicht vor der Klasse vortrage, sieht es um meine Note schlecht aus. Und nchste Woche ist Elternabend. Knnen Sie sich vorstellen Anschlieend unternimmt Jonas mit Dr. Posse eine traumhafte Reise in die Homberger Stadtgeschichte und erlebt historische Aspekte fr seinen Schulaufsatz hautnah.Sieger wird am Mittwoch bekannt gegeben

Nachdem auch der unbekannte Text von allen Kandidaten gelesen ist, macht MB-Media-Redakteur Andreas Bernhard noch Fotos von allen, dann heit es Abschied nehmen und zu Hause auf die Entscheidung der Jury warten.Die fiel nicht leicht. Denn alle haben ihre Sache gut gemacht. Aber leider kann nur einer Gewinnen. Wer die Stimme Hombergs sein wird und am Mittwoch ins Studio nach Gttingen fhrt, erfahren sie in den Mittwochsausgaben von MB-Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.