Die Gastfreundschaft hat einen Namen

+

Spangenberg - Bergheim. Das Gasthaus ,Zur Alten Post’ hat am 1. Dezember 2013 sein 100-jähriges Bestehen gemeinsam mit vielen Gästen gefeiert.

Bergheim. Vor genau 100 Jahren, am 1. Dezember 1913, kauften die Eheleute Eobanus und Minna Berge, geb. Rüppel, die Alte Post. Seitdem ist das Gasthaus in Familienbesitz, heute geleitet von Berges Enkel August Blackert.

Anfangs stand noch "Zum Grünen Baum" über dem Eingang, eine Anlehnung an die beiden Akazien auf dem Grundstück. Von 1929 bis 1979 kam zum Gaststättenbetrieb die Poststelle hinzu. Oft anderweitig genutzt wurde auch der Saal im Obergeschoss; einige Zeit war er Flüchtlingsheim, einmal gar Geburtsstätte, und nach einem Brand auch Ersatz-Schule. Zwischen den 60er- und 70er-Jahren wurde dort getanzt und Karneval gefeiert.

1951 übernahmen die Eltern von August Blackert, Martin und Elisabeth Blackert geb. Berge, Gasthaus und Post. Im November 1965 heiratete der heutige Wirt, August Blackert, seine Ehefrau Anni geb. Blackert. 1966 und ‘68  wurden die Kinder Birgit und Matthias geboren. August und Anni übernahmen die Gastronomie 1972, Martin Blackert führte weiterhin die Poststelle bis zu ihrer Schließung 1979. Seither heißt das Gasthaus "Zur Alten Post", in Erinnerung an 50 Jahre Poststelle.

Heute ist die Alte Post Vereinslokal, Sitzungssaal für den Ortsbeirat und Treffpunkt für Familienfeierlichkeiten aller Art, Weihnachtsfeste und Trauerfeiern. Ihr hundertjähriges Jubiläum feierten die Wirtsleute gemeinsam mit der Familie, mit Nachbarn, Freunden, dem Ortsbeirat, Abordnungen der Vereine, und der Pfarrerin. Den ganzen Tag über herrschte reges Kommen und Gehen, die ganze Familie half bei der Bewirtung der Gäste mit. Sohn Matthias,  von Beruf Koch, übernahm das Mittagessen, Tochter Birgit hatte die Gaststätte in adventlichen Glanz verwandelt, Schwiegertochter Silke war für den Service zuständig und die stolzen Enkelsöhne durften die Gäste mit Getränken versorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Wildpark Knüll hat nach Sturmtief Eberhardt wieder geöffnet

Nach den entstandenen Sturmschäden hat der Wildpark Knüll nun wieder geöffnet und startet ab April mit dem Thementier Waschbär durch.
Der Wildpark Knüll hat nach Sturmtief Eberhardt wieder geöffnet

Pfeffer und Likör laden zum Chanson-Abend im Kulturhaus ein

Am Freitag, 22. März, kommen Pfeffer und Likör ins Kulturhaus Synagoge in Gudensberg, mit ihrem Programm „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“.
Pfeffer und Likör laden zum Chanson-Abend im Kulturhaus ein

Unglück bei Unfallhilfe: 51-Jähriger bei Züschen von seinem Traktor erfasst und schwer verletzt

Ein 51-jähriger Traktorfahrer wollte am Mittwochmorgen bei Züschen einem jungen Mann helfen, der mit seinem Pkw von der Straße abkam. Ein Kleintransporter krachte in den …
Unglück bei Unfallhilfe: 51-Jähriger bei Züschen von seinem Traktor erfasst und schwer verletzt

Weg mit Kästchendenken: Neues Buch für besseres Teamwork bei B. Braun vorgestellt

Das Buch Tasks&Teams von den B. Braun Führungskräften Prof. Heinz-Walter Große und Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf zeigt auf, wie mit klassischen Hierarchien gebrochen …
Weg mit Kästchendenken: Neues Buch für besseres Teamwork bei B. Braun vorgestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.