Gegen Not auf vier Pfoten - Mobile Tierrettung kümmert sich um Katzen in Borken

Borken. Alles begann mit der Mitgliedersuche des Vereins Mobile Tierrettung. Die Werbekräfte sahen sich plötzlich damit konfrontiert, dass ihnen die

Borken. Alles begann mit der Mitgliedersuche des Vereins Mobile Tierrettung. Die Werbekräfte sahen sich plötzlich damit konfrontiert, dass ihnen die Borkener Bürger ihre Katzen in die Hand drückten. "Da wurde klar, dass hier was fehlt," sagt Tierpflegerin Marion Müller.

40 Plätze für Katzen

Sie betreibt seit 1. April mit ihrer Kollegin Tanja Hagenau die Katzenstation Borken-Arnsbach des Vereins. Das Gebäude auf der Schloßstraße 1 bietet 40 schnurrenden Vierbeinern eine Heimstatt. Doch die Frauen von der Mobilen Tierrettung leisten noch mehr. Sie können bei gemeldeten Mißständen eingreifen und zur Not die Tiere aus ihrem Leid befreien. Außerdem sind die mobilen Helfer unterwegs, um Wildkatzen einzufangen und zu kastrieren. Tierheilpraktikerin Müller stellt fest: "Wir machen aber keine Wildkatzen zu Hauskatzen. Die Tiere kommen wieder frei." WIldkatzen können zu diesem Zweck auch zur Auffangstation gebracht werden.

"Wir nehmen alle Tiere an." (Tanja Hagenau, Katzenstation)

Auch anderen Tieren nimmt sich die Station an. "Wir nehmen alle Tiere an," sagt Tanja Hagenau. Durch das vereinseigene Netzwerk können die Tiere, vom Reptil bis zum Großtier, dann in geeignete Heime weitergeleitet werden.Momentan beherbergt die Station 25 Katzen. "Die Vermittlung von Katzen in geeignete Hände ist unser Hauptanliegen," so Müller.

Käfige gibt es nicht

Die Interessenten werden vor und nach der Übergabe kontrolliert, auch eine Schutzgebühr wird fällig. Selbstverständlich sind alle Katzen gechipt, geimpft und kastriert. Solange warten die samtigen Vierbeiner in großen Sammelgehegen. Käfighaltung gibt es nicht. "Wir halten die Katzen artgemäß", sagt Marion Müller, und untertreibt dabei. Die Katzen haben viel Raum und eine gemütliche Ausstattung.Wer sich selbst ein Bild von den süßen Kätzchen und ihrem ausgiebigen Reservat machen möchte, kann sich montags und freitags von 14 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr und sogar samstags (14 - 16 Uhr) davon ein Bild machen. Oder man wartet bis Juli, dann nämlich steht der große Tag der Offenen Tür in der Schloßstraße an.

++++ ++++ ++++ ++++ EXTRA INFO ++++ ++++ ++++ ++++

Kastrationzuschuss

Borken. Eine Sonderaktion hat die Mobile Tierrettung gerade in Borken gestartet: Auch die Kastration privater Katzen bezuschusst der Verein. Je nach Einkommen gibt die Tierrettung Geld zur Katzen-Kastration dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.