Geldsegen von der Glücksspirale

Die "Helfer vor Ort" machen ihrem Namen alle Ehre. Bei 361 Einsätzen waren sie im vergangenen Jahr zur Stelle. Sie sind ein zusätzliches G

Die "Helfer vor Ort" machen ihrem Namen alle Ehre. Bei 361 Einsätzen waren sie im vergangenen Jahr zur Stelle. Sie sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette und können noch vor dem Eintreffen des Krankenwagens medizinische Soforthilfe leisten, wie zum Beispiel Herz-Lungen-Wiederbelebung, Lagerung des Patienten, Betreuung oder blutstillende Maßnahmen.Dem DRK-Kreisverband stehen zur Zeit 139 ausgebildete Einzelkämpfer für den Notfall zur Verfügung.20 neue Interessenten erhielten bereits von Bereitschaftsleiterin Regina Radloff und Kreisverbandsarzt Dr. Andreas Hettel ihre Ersteinweisung. "Danach kann man sich immer noch entscheiden, ob man in dem System mitarbeiten möchte", so Radloff.Da die Helfer bereits an 84 Orten des Schwalm-Eder-Kreises im Einsatz sind, gibt es für den Ernstfall kaum noch weiße Flecken auf der Landkarte. Dank einer Spende der Lotterie GlücksSpirale in Höhe von 5.000 Euro konnte der DRK-Kreisverband jetzt 50 neue Notfalltaschen für die "Helfer vor Ort" anschaffen.In der Fritzlarer Rettungswache stellte der Kreisvorsitzender Joachim Kohlhaas das Erfolgsmodell vor und nahm den symbolischen Scheck aus den Händen des Bezirksleiters von Lotto Hessen, Gerhard Schulz, entgegen.In den roten Einsatztaschen sind Verbände, eine Sauerstoffflasche, Infusionslösungen, ein Beatmungsgerät sowie weiteres Erste-Hilfe-Material immer griffbereit dabei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fritzlarer Feuerwehr präsentiert „Brandhaus“

Am kommenden Sonntag an der Allee: Aktionstag der Fritzlarer Jugendfeuerwehren mit Vorstellung des neuen „Rauchdemohauses“.
Fritzlarer Feuerwehr präsentiert „Brandhaus“

Braunbären, Seeadler und Antilopen in Gudensberg

Von der Halbinsel Kamtschatka, über die kasachische Steppe bis nach Kirgisien: Der führere Zoologe und heutige Natur- und Tierfotograf stellt am Mittwoch, 5. Dezember, …
Braunbären, Seeadler und Antilopen in Gudensberg

Weiterbildung gefällig? Susanne Asel ist Bildungscoach des Schwalm-Eder-Kreises

Wer sich im Job tiefergründig qualifizieren möchte, ist bei ihr an der richtigen Stelle: Susanne Asel ist Bildungscoach beim Schwalm-Eder-Kreis. Von ihr und dem …
Weiterbildung gefällig? Susanne Asel ist Bildungscoach des Schwalm-Eder-Kreises

Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Egal ob Merkel, Seehofer, Maaßen, Flüchtlinge oder die Impfdebatte - der Kabarettist Christian Ehring machte in der Melsunger Stadthalle vor keinem Thema halt.
Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.