Genosse Höhmann bleibt Fraktionschef

Die SPD in Gudensberg ist sehr zufriden mit dem Wählervotum, weil es ihr gelang, die 18 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung – und damit die ab

Die SPD in Gudensberg ist sehr zufriden mit dem Wählervotum, weil es ihr gelang, die 18 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung – und damit die absolute Mehrheit – zu halten. "Ein großer Vertrauensbeweis für eine solide und nachhaltige Politik", freut sich der alte und neue Fraktionsvorsitzende Michael Höhmann. "Wir sehen das Wahlergebnis nicht nur als Bestätigung, sondern als Auftrag, weiter solide zu wirtschaften und die entscheidenden Zukunftsprojekte voranzutreiben", so Höhmann weiter. Stadtverordnetenvorsteher soll Walter Pippert bleiben. Sein Stellvertreter wird Klaus Polter, der dem verstorbenen Harald Miltzow folgt. Neuer Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses soll Jochen Noll werden, während Klaus Polter Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Planen und Umwelt bleibt.

Im Magistrat soll die Partei durch den ersten Stadtrat Walter Berle, Karl-Heinz Millich, Karl-Heinz Bohne, Elisabeth Riemenschneider und Diethelm Umbach vertreten werden. Neu hinzu kommt Ralf Jacobi aus dem Stadtteil Obervorschütz.

Gleich die halbe Fraktion ist mit neuen Mitgliedern besetzt, betont Höhmann. Bereits zwei Jahre hätten sich viele Neue als Hospitanten eingearbeitet. Ein Drittel der Fraktion sei weiblich und auch die Generation der Jungwähler sei hervorragend vertreten, so der Fraktionschef. Damit sei die Fraktion noch vielfältiger aufgestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.