Geprüft und für gut befunden

Schwalm-Eder. Nachdem im August die ersten Geschfte im Schwalm-Eder-Kreis Urkunden und Plaketten als Seniorenfreundlicher Betrieb

Schwalm-Eder.Nachdem im August die ersten Geschfte im Schwalm-Eder-Kreis Urkunden und Plaketten als Seniorenfreundlicher Betrieb erhielten, konnte Landrat Frank-Martin Neuprtl vor Kurzem weitere Firmen auszeichnen. Die vor einigen Monaten vom Landkreis gestartete Kampagne Seniorenfreundliches Einkaufen im Schwalm-Eder-Kreis zeigt somit erste Erfolge. Nach den ersten vier Betrieben haben nun sechs weitere Geschfte die Auszeichnung erhalten. Zuvor wurden sie von einer Prfungskommission des Kreisseniorenbeirates genau unter die Lupe genommen. Zu den Beurteilungskriterien zhlten unter anderem eine freundliche und verstndliche Kundenansprache, die Hilfsbereitschaft, ein barrierefreier Zugang, Sitzgelegenheiten im Laden und die Hilfe beim Einladen gekaufter Waren oder auch ein Lieferservice. In der Kreisverwaltung berreichten der Landrat und Erna Rudolph vom Kreisseniorenbeirat die Auszeichnungen an folgende Geschftsinhaber: Gabriele Zimmermann und Horst Giesler, Nachbarschaftsladen Ermetheis GbR in Niedenstein; Giesela Lecke, Kirchberger Ldchen in Niedenstein; Inge Fleschenberg, Fundgrube und SB-Laden des Hessischen Diakoniezentrums Hephata in Treysa; Jrg Wiederhold, Textilreinigung Wiederhold in Homberg; Fleischerei Reinhard Becker in Jesberg.

Landkreis sucht nach weiteren Firmen

Auch in den kommenden Monaten sollen weitere Betriebe auf ihre Seniorenfreundlichkeit hin geprft werden. Der Landrat und der Kreisseniorenbeirat hoffen, dass sie noch viele Auszeichnungen vergeben knnen. Interessierte Unternehmen werden gebeten, sich an die Sozialverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises zu wenden, Telefon: 05681 / 775225 (Asmuth Stssel). Auch Vorschlge aus der Bevlkerung werden dort gern entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Berauschte" Fahrt: Mit 170 km/h und in Schlangenlinien über die A49

Seine gefährliche Fahrt über die Autobahn 49 endete für einen unter Drogeneinfluss stehenden 22-jährigen BMW-Fahrer am gestrigen Dienstagnachmittag mit der Festnahme.
"Berauschte" Fahrt: Mit 170 km/h und in Schlangenlinien über die A49

Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Grundhafte Sanierung der K 21 zwischen Gensungen und Heßlar hat begonnen - insgesamt wird bis November gebaut.
Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Es gehört zu Obergrenzebach einfach dazu und das seit nunmehr sechs Jahrzehnten. In diesem Jahr feiert das Gasthaus Richardt sein 60 jähriges Bestehen. Geplant war eine …
Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Schwalm-Eder-Kreis: Die 1.800 Beschäftigten geben Vollgas.
Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.