Die Geschichte einer Schule

+

Homberg. Thomas Schattner widmet sich in seinem neuen Buch der Geschichte der THS.

Homberg. In diesem Jahr feiert die THS ein Doppeljubiläum: Der Altbau wurde im Januar 135 Jahre alt und vor 50 Jahren wurde die "August-Vilmar-Schule" in "Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule" umbenannt. Diese Jubiläen hat der Geschichtslehrer und Leiter des Schulmuseums Thomas Schattner zum Anlass genommen, einen historischen Bildband zur Schulgeschichte zu publizieren.

Mit etwa 350 Fotos und Dokumenten spiegelt dieser die ersten 100 Jahre der Schule wider und spannt einen Zeitraum vom Beginn bis in die frühen 1980er Jahre. Dabei wird die Geschichte der Schulen  nicht auf unzählige Abbildungen von Schulfesten, Konzerten, Bundesjugendspielen oder Abiturientenjahrgängen beschränkt. Stattdessen will Shattner das Spezifische der Schulgeschichte in den Vordergrund stellen. So beschreibt er, dass das Schulgebäude sowohl im Ersten wie auch im Zweiten Weltkrieg als Lazarett zweckentfremdet wurde, dass Roland Freisler, der als Chef des Volksgerichtshofes im NS-Staat unter Anderem Mitglieder der "Weißen Rose" aburteilte, in der Schule Vorträge hielt oder dass die Schule 1968 vom Magazin "Der Spiegel" als "Pornoschule" bezeichnet wurde.

Außerdem wird die Geschichte des damaligen Lehrerseminars beleuchtet, dass bereits 1835 gegründet wurde und spätestens mit dem Neubau des Seminargebäudes in die ganze Umgebung weit ausstrahlte.

Der Band, unter dem Titel "Vom Königlichen Lehrerseminar über die AVS zur THS: 135 Jahre Bildungsanstalt in Homberg", ist in jeder örtlichen Buchhandlung erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmvergnügen auf vier Rädern - Autokino in Treysa erfreute sich großen Zuspruchs

Da dürften sich so einige an alte Tage erinnert gefühlt haben. Weil das normale Kino wegen der Corona-Pandemie noch geschlossen hat, verwandelte Burgtheater-Betreiber …
Filmvergnügen auf vier Rädern - Autokino in Treysa erfreute sich großen Zuspruchs

Fahrstuhl an der Außenfassade soll für barrierefreien Zugang zur Kreisverwaltung in Homberg sorgen

Für einen barrierefreien sowie behindertengerechten Zugang zum Verwaltungsgebäude A der Kreisverwaltung in der Parkstraße wird das im Jahr 1961 erbaute Gebäude mit einem …
Fahrstuhl an der Außenfassade soll für barrierefreien Zugang zur Kreisverwaltung in Homberg sorgen

Neukirchen erhält Zuschuss für Gehwegausbau in Riebelsdorf und Rückershausen

Mit rund 590.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Neukirchen beim Ausbau der Gehwege in den Ortsdurchfahrten Riebelsdorf und Rückershausen.
Neukirchen erhält Zuschuss für Gehwegausbau in Riebelsdorf und Rückershausen

Arbeitsmarkt im Krisenmodus - Arbeitslosenquote im Schwalm-Eder-Kreis steigt auf 4,3 Prozent

Im Schwalm-Eder-Kreis waren im Mai 4.224 Arbeitslose registriert. Die Zahl der Kurzarbeits-Anzeigen im Schwalm-Eder-Kreis für die vergangenen drei Monaten liegt bei …
Arbeitsmarkt im Krisenmodus - Arbeitslosenquote im Schwalm-Eder-Kreis steigt auf 4,3 Prozent

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.