Geschützt vor Wind und Wetter

E.ON Mitte legt 1,1 Kilometer lange Leitung mit dem KabelpflugKaum war er da, ist er auch schon wieder verschwunden: Nur einen Tag bentigte der

E.ON Mitte legt 1,1 Kilometer lange Leitung mit dem Kabelpflug

Kaum war er da, ist er auch schon wieder verschwunden: Nur einen Tag bentigte der gewaltige Leitungspflug, um auf einer Strecke von rund einem Kilometer zwischen Elfershausen und Obermelsungen eine unterirdische 20.000 Voltleitung zu verlegen. Wir wollen den Menschen in der Region Versorgungssicherheit geben, erklrt Jrg Gisselmann von der E.ON Mitte. Die Freileitung, die sonst fr die Stromversorgung der beiden Ortsteile von Malsfeld und Melsungen zustndig war, ist gerade in der jngsten Vergangenheit immer wieder Opfer der Witterung geworden. Als Kyrill hier gewtet hat, sind die Masten umgeknickt wie Streichhlzer, erinnert sich Melsungens erster StadtratFritz Voit. Gemeinsam mit Malsfelds Brgermeister Herbert Vaupel informierte sich Voitvor Ort ber die Baumanahmen der E.ON. Vaupel: Wir freuen uns sehr ber die Investition, die unsere Region als Wohnort und Wirtschaftsstandort noch attraktiver macht. Dabei hat die E.ON Mitte noch einen Schritt weitergedacht. Neben der Stromleitung hat der Pflug gleich noch eine Leerleitung mitverlegt. Durch diese kann dann bei Bedarf einfach ein DSL-Kabel gezogen werden, sagt Gisselmann. Die Methode, mit dem Leitungspflug Kabel zu verlegen, ist besonders schnell und umweltschonend. Er funktioniert wie der Pflug, den man aus der Landwirtschaft kennt, erklrt Heinz Geier, Regiomonteur der E.ON Mitte. Erdarbeiten und Kabelverlegung passieren in einem Arbeitsgang. Der Kabelpflug hebt den Graben aus, legt das Kabel hinein, umhllt es mit einer Schicht Sand und schttet den Graben sofort wieder zu. Ein solcher Pflug kann nahezu berall eingesetzt werden, wenn es das Gelnde zulsst, sagt Gisselmann. Fast ein wenig wehmtig waren die Herren beim Ortstermin, dass der Leitungspflug seine Arbeit bereits beendet hatte. Voitschmunzelt: Ich htte ihn gern in Aktion gesehen. Vielleicht schaue ich mir demnchst mal einen Film darber an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Am kommenden Samstag ist Tag des Kamerunschafes – alle Interessierten sind auf den Eckhardt‘schen Hof in Nenterode
Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

„Junge Leute für die Kirche begeistern“, möchte der 18-jährige Schwarzenberger Marius Tews und kandidiert deshalb für den Kirchenvorstand in Röhrenfurth.
Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.