Gewinnsparen bringt Geld in Spendentopf

+

Schwalml-Eder. VR-Bank unterstützt 200 Vereine und Verbände.

Schwalm-Eder. Die VR-Bank Chattengau hat kurz vor Weihnachten 200 Vereine und Institutionen ihres Geschäftsgebietes mit einer Spende in ihrer gemeinnützigen Arbeit unterstützt. Die Spenden gingen nach Gudensberg, Edermünde, Fuldabrück, Guxhagen, Wabern und Niedenstein.

Vorstand Thomas Völker erklärte in der Veranstaltung in Besse: "Der finanzielle Spielraum der Vereine und Verbände wird jedes Jahr geringer, die Sponsoren werden ebenfalls weniger, die wichtige gemeinnützige Arbeit der Vereine ist jedoch für unser aller Gemeinwohl nicht hoch genug zu bewerten".

Ebenso Vorstand Kai Mardorf: "Wir sind daher froh, dass wir am Jahresende noch mal Spenden aus dem Gewinnspartopf an die Vereine übergeben können. Durch die steigende Zahl der Mitspieler kann jedes Jahr vor Weihnachten eine beträchtliche Summe zur Unterstützung des Ehrenamtes und des Vereinslebens verteilt werden."

Bei der Spendenvergabe wurden Vereine, die sich der Betreuung von Behinderten und Senioren, dem Breitensport, dem Chorgesang und der Brauchtumspflege widmen, bedacht.

Der Spendentopf resultiert aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens bei dem über 5.000 Kunden mit 24.155. Losen bis Ende November insgesamt 140.342,50 Euro an Gewinnen zugeflossen sind.

Über die jetzt vergebenen Spenden hinaus wurden Projekte mit Mitteln aus der Heimatstiftung der VR-Bank Chattengau gefördert. Zusätzlich sind weitere Mittel als Unterstützung an Vereine und Institutionen aber auch an Städte und Gemeinden geflossen. Damit wurden unter anderem Veranstaltungen wie die Edermünder Runde, die Tour de Chattengau, Kindergärten und Grundschulen unterstützt.

Viel Geld für kleine Bank

"Die VR-Bank nimmt damit für eine kleine Bank eine Menge Geld in die Hand um die die Region zu unterstützen. Ein Engagement, das von keiner überregionalen Großbank oder Direktbank geleistet wird", betonte Vorstand Thomas Völker.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Bei der Jahreshauptversammlung der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord wurden zwei Steinmetzbetriebe geehrt.
Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Die Borkener Jugend soll künftig in die städtische Planung mit einbezogen werden. Dafür wurden rund 450 Kinder und Jugendliche angeschrieben, ihre Interessen in einem …
Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Während junge Menschen an einem Freitagvormittag auf die Straße gehen, um für ihre Überzeugungen zu demonstrieren, wird im Netz über die geschwänzte Schulzeit diskutiert.
Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.