Glühwein statt Gerstensaft

Riesiger Besucherandrang auf dem HimmelfahrtsmarktVon ULRICH KSTERFrielendorf. Das Thermometer zeigte sich nur im einstelligen Bereich, aber das

Riesiger Besucherandrang auf dem Himmelfahrtsmarkt

Von ULRICH KSTER

Frielendorf. Das Thermometer zeigte sich nur im einstelligen Bereich, aber das hielt weder Jung noch Alt davon ab, ber den traditionellen Markt zu schlendern. Die Wirte hatten sich zum Teil auf die khle Jahreszeit eingestellt. Wir haben sogar ein Eisheiligen-Gedeck, erklrte Marita Breiding am Hassiahof, das aus einem Bier und einem Glhwein besteht. Zur musikalischen Untermalung erwrmte DJ Jerry die Herzen der Gste mit Schlagermelodien, bei denen der erfahrene Plattenaufleger krftig mitsang. Neben den blichen Stnden mit Haushaltswaren, Schmuck, Gewrzen und Krutern aller Art, Schuhen und Kitsch, der aber durchaus seine Liebhaber fand, gab es einige Dinge, die man berwiegend nur auf solchen Mrkten findet: Der berhmte Vorwerk-Staubsauger, die bekannte Wela-Suppe oder einen Kchenhobel mit unzhligen Funktionen, die das Leben der modernen Hausfrau oder des zeitgemen Hausmannes ungemein erleichtern sollen. Fr das leibliche Wohl der Besucher wurde ebenfalls gut gesorgt, so hatte der hungrige Gast die Qual der Wahl zwischen traditioneller Bratwurst, trkischem Dner, asiatischen Kstlichkeiten, italienischen Spezialitten oder leckerem Fisch von der Nordseekste. Die Quarkbllchen gehen sehr gut bei dem Wetter, freute sich Bcker Christian Lange und wlzte die fischgebackenen Kugeln in Zucker, whrend sich die Gste unter einem Zelt Kaffee und frische Waffeln schmecken lieen.

Trotz Klte ein Erfolg

Der Markt war sehr gut besucht, aus dem Gedrnge konnte man die ngstliche Stimme eines kleinen Kindes vernehmen: Papa, mir ist das zu eng, daraufhin wurde der Einkaufsbummel kurzerhand auf Daddys Schultern fortgesetzt. Besser hatten es da Jennifer, Julia und Jonas Euler aus Offenbach, die zweijhrigen Drillinge wurden von ihren Eltern im Kinderwagen chauffiert. Bisher gab es noch keine Unflle, berichtete Vater Andreas und schob das fast anderthalb Meter breite Gefhrt weiter durch die Marktstraen. Whrend der Eismann nur die abgehrtetsten Marktbesucher zu seinen Kunden zhlte, konnte man bei den Wollsocken- und Mtzenverkufern regen Andrang beobachten. So war der Himmelfahrtsmarkt 2010 trotz der Klte ein voller Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Am kommenden Samstag ist Tag des Kamerunschafes – alle Interessierten sind auf den Eckhardt‘schen Hof in Nenterode
Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

„Junge Leute für die Kirche begeistern“, möchte der 18-jährige Schwarzenberger Marius Tews und kandidiert deshalb für den Kirchenvorstand in Röhrenfurth.
Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.